#ihrundwir
Tickets

Auf ein Neues: Ludwigsburg reist nach Braunschweig

Category News Date 2021-04-12

Seit Wochen in exzellenter Verfassung und auch in der Volkswagenhalle bereit, um über das Parkett zu wirbeln: Yorman Polas Bartolo. Foto: Tatjana Klee.

Nach dem unerwartet spielfreien Wochenende geht es für die MHP RIESEN Ludwigsburg in der easyCredit Basketball Bundesliga bereits am Dienstag (13. April 2021, Tip-Off 20:30 Uhr) weiter. Die Schwaben gastieren bei den Basketball Löwen Braunschweig.

Die Fragilität der Saison 2020/2021 wurde den Ludwigsburger Basketballern am Freitagnachmittag einmal mehr vor Augen geführt: Die Vorbereitungen auf das Heimspiel gegen die FRAPORT SKYLINERS waren abgeschlossen, die Bühne bereit für den 27. Spieltag der laufenden Spielzeit. Die kurzfristige Verlegung des Heimspiels gegen die Hessen sorgte auch in Schwaben nochmals für ein Alarmsignal und für eine abermalige Verdeutlichung, dass im Jahr 2021 kaum Etwas abschätz- oder planbar ist. Die Herausforderungen der Pandemie, die fehlenden Zuschauer und die verschärften Hygiene-Bedingungen sind bei allen Profi-Klubs, so natürlich auch bei den MHP RIESEN, seit Monaten an der Tagesordnung. Das Privileg der Ausübung der eigenen Passion ist alle Beteiligten bewusst. Seit Freitag aber noch präsenter. Spontanität und Improvisationsvermögen sind weiterhin wichtig – und die Schwaben in ihrer Maßgabe des „Von-Spiel-zu-Spiel-Denkens“ einmal mehr bestärkt. Mehr als ein paar Tage lassen sich momentan ohnehin nicht in letzter Konsequenz planen, umso besser also, dass das nächste Spiel nur einige Stunden in der Zukunft liegt: Am Dienstag tritt Ludwigsburg in Braunschweig an.

Siegreich in München

Eine große Vorbereitungszeit hatten die Schwaben nur bedingt, gleichwohl können sie sich über mehr Erholung als ihr Kontrahent freuen. Noch am Sonntagabend waren die Basketball Löwen in München gefordert. Der 85:83-Erfolg dürfte die Niedersachsen aber mehr anspornen als bremsen. Die Braunschweiger zeigten zum Abschluss des Wochenendes eine sehr starke Leistung und nutzen die Gunst der Stunde – müde Hausherren – für sich. Durch den 10. Saisonsieg entledigten sich die Mannen von Pete Strobl vermutlich in letzter Konsequenz ihrer wieder aufgekommenen Abstiegssorgen. Rechnerisch ist der Klassenerhalt zwar noch nicht gesichert, gleichzeitig nun aber, trotz der aufstrebenden Konkurrenz aus Vechta, Gießen und Weißenfels, in greifbarer Nähe.

Sowohl in der bayerischen Landeshauptstadt als auch schon in den Wochen zuvor zeigten „die formstarken Vier“, dass ihnen nicht nur die Zukunft, sondern auch die Gegenwart gehört: Karim Jallow (24 Punkte / 5 Rebounds), Arnas Velicka (18), Martin Peterka (16 / 5) und Benedikt Turudic (13 / 8) führten ihre Farben zum Sieg. Gemeinsam mit Gavin Schilling, James Robinson, Luc van Slooten, Lukas Wank sowie dem momentan verletzten Lukas Meisner und dem erkrankten Kostja Mushidi verfügt Braunschweig über ein starkes (nationales) Grundgerüst. Die Niedersachsen stellen mit durchschnittlich 23 Jahren zwar das jüngste Team der easyCredit BBL, sind deshalb aber keinesfalls grün hinter den Ohren. Siehe München, siehe Ludwigsburg.

Fast 40 Minuten auf Augenhöhe

Denn auch Mitte Februar zeigten die Basketball Löwen in der MHPArena ihr Potential, begegneten dem damaligen und jetzigen Tabellenführer über die fast vollen 40 Minuten auf Augenhöhe und dominierten die Bretter (41:31 Rebounds). Dank eines stark aufgelegten Jaleen Smith (26 Punkte, 6 Assists, 5 Steals, 4 Rebounds), eines heiß gelaufenen Andrew Warren (12) sowie 21 forcierten Ballverlusten zogen sich die Schwaben im Februar siegreich aus der Affäre.

Zwei Monate später haben sich die Vorzeichen nun ein Stück weit verändert: Bei den MHP RIESEN Ludwigsburg ist Barry Brown, im Vergleich zum Hinspiel, fit. Jamel McLean sowie Oscar da Silva sind mittlerweile mit von der Partie während für Jacob und Johannes Patrick die Schule in dieser Woche Vorrang hat. Die Brüder werden von den Kollegen Nico Santana Mojica und Aeneas Jung, der erstmals im Aufgebot stehen wird, in Braunschweig vertreten.

Auf der Suche nach Konstanz

Für die Basketball Löwen gibt es, im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen, ebenfalls zwei personelle Änderungen: Meisner fehlt wie geschrieben verletzt, Velicka ist mit von der Partie – und hat die Niedersachsen in vielerlei Hinsicht verbessert. An guten Tagen, beispielsweise am Sonntag, können die Braunschweiger nun jeden Gegner in Bredouille bringen. An schlechten Tagen, beispielsweise in der Vorwoche in Ulm (57:91), setzt es auch schon mal deutlichere Niederlagen. Womit offenkundig ist: es mangelt an der Konstanz. Unterschätzt werden die Niedersachsen aber nicht mehr. Spätestens der Erfolg in München sollte deutschlandweit verdeutlicht haben, welches Potential im kompletten Team und einzelnen Akteuren schlummert. Die Löwen-Brust ist breit, der Erfolgsdruck wird weniger – gesucht wird nun „nur noch“ die Konstanz.

Ebendiese ließ Ludwigsburg zuletzt nicht vermissen. Die MHP RIESEN feierten in ihren bisherigen 27 Liga-Spielen 25 Siege und kamen auch durch Spielverschiebungen, Verletzungen, lange Anfahrten oder spontane Herausforderungen nicht aus dem Tritt. Sie zeigten die Leistungen, die ein Spitzenteam ausmachen. Mit etwas Verzögerung möchten sie nun den 26. Erfolg einfahren, die Bestmarke der Saison 2017/2018 einstellen und den auch an diesem Wochenende angewachsenen Vorsprung an der Tabellenspitze, neben München verlor auch Berlin, ausbauen.

Zahlenspiele zum 28. Spieltag

2018 – stand das letzte RIESEN-Gastspiel in Braunschweig auf der Agenda. Anfang Dezember setzte es damals eine 99:100-Niederlage. Es wird entsprechend Zeit für den nächsten Sieg.

496 – Freiwürfe hat Jamel McLean in der easyCredit BBL in 105 Spielen bisher verwandelt. Mit vier weiteren Treffern würde er damit ein kleines Jubiläum feiern.

8 – Jahre liegt ein Ludwigsburg-vs.-Braunschweig-Duell am morgigen Dienstag auf den Tag genau zurück. Am 13. April 2013 führte Lucca Staiger seine Farben mit 22 Punkten zum 80:65-Erfolg über die „New Yorker Phantoms“.

Infos

Basketball Löwen Braunschweig vs. MHP RIESEN Ludwigsburg

Dienstag, 13.04.2021, Tip-Off 20:30 Uhr

Volkswagenhalle, Europaplatz 1, 38100 Braunschweig

live auf MagentaSport

Back