#ihrundwir
Alle Infos

Derby-Fieber in den Halbfinal-Playoffs

Category News Date 2020-06-20

Zwei Tage nach dem Einzug in die Runde der letzten Vier steht für die MHP RIESEN Ludwigsburg bereits das Hinspiel im Playoff-Halbfinale auf der Agenda. Die Schwaben treffen am Sonntag (Tip-Off 15:00 Uhr) auf das beim Final-Turnier bisher ungeschlagene Team von ratiopharm ulm, das sich in den vergangenen zwei Wochen eindrucksvoll präsentierte.

Gemeinsam unaufhaltsam! Bei den MHP RIESEN Ludwigsburg steht auch am Sonntagnachmittag ein Faktor ganz besonders im Mittelpunkt: Der meisterwürdige Zusammenhalt. Foto: Ulf Duda.

Die „schönste Niederlage der Vereinsgeschichte“ ist keine 48 Stunden her, der Jubel über den Einzug ins Playoff-Halbfinale noch nicht endgültig abgeklungen. Doch schon am Sonntagnachmittag geht es für die MHP RIESEN Ludwigsburg Schlag auf Schlag mit den Halbfinal-Playoffs weiter: Das Hinspiel im Schwaben-Derby gegen ratiopharm ulm steht an.

Während die Aufeinandertreffen beider Klubs in der Vergangenheit für grandiose Atmosphären in den jeweiligen Arenen sorgten und die Ludwigsburger sich in dieser Saison als die deutlich bessere der beiden Mannschaften, inklusive zweier Derby-Siege, präsentierten, sind die Rolle nach dem Hauptrunden-Abbruch nun deutlich anders. Ulm und Ludwigsburg finden sich nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs auf Augenhöhe. Grundlage hierfür sind die virusbedingten Personal-Updates auf beiden Seiten. Bei den MHP RIESEN wurde durch das Fehlen von Khadeen Carrington, Tanner Leissner und Konstantin Konga vor allem der Offensiv-Rhythmus geschwächt, ratiopharm ulm legte in den vergangenen Wochen unterdessen zu. Kilian Hayes, Grant Jerrett und Seth Hinrichs werden, zumindest spielerisch, nicht vermisst. Das Trio wurde durch Thomas Klepeisz (aus Braunschweig) und Dylan Osetkowski (aus Göttingen) bestens ersetzt. Auch die Form der bisherigen Leistungsträger Tyler Harvey (11.2 PpS, 2.1 RpS, 2.1 ApS), Andreas Obst (9.7, 2.0, 1.7), Archie Goodwin (12.6, 2.8, 2.2) und Derek Willis (8.9, 4.2, 1.1) ist durch die Ankunft der beiden Neuzugänge stark verbessert: Beim Final-Turnier ließen die Mannen von Headcoach Jaka Lakovic in Folge dessen alle Kontrahenten hinter sich, bezwangen in der Gruppenphase verdientermaßen München, Oldenburg, Crailsheim und Göttingen und schalteten im Viertelfinale die FRAPORT SKYLINERS (101:61 und 96:69) in beachtlicher Art und Weise aus. Ulm strotzt berechtigterweise vor Selbstvertrauen, spielt den besten Basketball der Saison und träumt vom ersten Playoff-Finale seit 2016.

Herz und Moral sind Trumpf

Die stolzgeschwellte Ludwigsburger Brust ist derweil aber ebenfalls nicht zu übersehen: Nach dem Sturz des amtierenden Meisters am Freitagabend, welchen Headcoach John Patrick und seine Schützlinge eindrucksvoll bewerkstelligten, waren die Beine der beteiligten Akteure am Samstag zwar schwer, Körper und Geist an sich aber beseelt. Nach 1992, 2007 und 2018 stehen die Schwaben zum vierten Mal in ihrer Historie im Playoff-Halbfinale. Im Juni 2020 möchten sie, mit dem Einzug ins Finale, den größten Erfolg der Klubgeschichte klar machen – und mit ihrer Verteidigungsphilosophie, dem Teamverbund und ihrem unbändigen Einsatzwillen auch ratiopharm ulm vorzeitig in Richtung Off-Season verabschieden.

Die Aufgabe gleicht dabei, nach drei Spielen gegen Berlin und München binnen fünf Tagen, nun erneut einem achtzig-minütiges Mammutprogramm. Auch da hinter dem Einsatz von Hans Brase (Knieprobleme) weiterhin ein Fragezeichen steht. Ulm ist nach den bisherigen Eindrücken im Turnierverlauf und dem Mehr an vorhandenen Kraftreserven favorisiert. Dass sich die MHP RIESEN Ludwigsburg jedoch nichts aus der Stellung als Underdog machen, ließen sie zuletzt den FC Bayern Basketball spüren. Herz und Moral sollen nun auch den Derby-Rivalen in die Knie zwingen.

Grenzenlose Unterstützung

Ebenfalls auf einem Allzeithoch befindet sich der Support, welchen die MHP RIESEN aktuell erfahren: Hunderte Nachrichten, E-Mails und Kommentare, tausende Social-Media-Interaktionen und dutzende Anrufe erreichten den Klub in den vergangenen Tagen. Die Botschaften der Freude über das Erreichte, die Teilhabe am Erfolg, der Stolz auf die eigenen Farben und die Unterstützung für all das, was noch kommen wird, ist immens – und hat dem Team von Headcoach John Patrick einen weiteren Push gegeben. Die MHP RIESEN sind bereit und bis in die Haarspitzen motiviert, um die Ludwigsburger Fahne weiterhin mit Stolz, Einsatz und Kämpferherz auf dem Parkett hochzuhalten. Ludwigsburg ist bereit für den nächsten „Dogfight“, die nächste Playoff-Schlacht.

Zu sehen gibt es das erste Aufeinandertreffen im Playoff-Halbfinale am Sonntag einmal mehr bei MagentaSport. Die Übertragung aus dem Audi Dome startet um 14:45 Uhr, der Tip-Off ist für 15:00 Uhr angesetzt. Wie gewohnt überträgt der Goldene Pflug das Spiel für alle RIESEN-Fans zudem in seinen Räumlichkeiten. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos, eine telefonische Anmeldung aber wünschenswert.

Zahlenspiele zum Final-Turnier | Halbfinal-Playoffs

42 – Punkte erzielte Marcos Knight in den beiden Hauptrunden-Duellen gegen Ulm. Der 30-jährige Guard, der auch in den vergangenen Partien gegen München brillierte, steuerte im Hinspiel 24 Punkte bei – und erzielte im Rückspiel Anfang März noch einmal 18 Zähler.

24,5 – Zähler beträgt der Punkteunterschied aus dem Hin- und Rückspiel aus der bisherigen Spielzeit. Höher war die Punktedifferenz gegen den schwäbischen Rivalen noch nie.

18 – Steals sind in der Saison 2019/2020 weiterhin die Bestmarke in der kompletten Liga. Aufgestellt wurde diese durch die MHP RIESEN Ludwigsburg beim 106:75-Derbysieg im Oktober. Auch hier brillierte Knight mit einer individuellen Bestleistung. Der US-Amerikaner klaute insgesamt siebenfach das Spielgerät.

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. ratiopharm ulm

Sonntag, 21.06.2020, Tip-Off 15:00 Uhr

Audi Dome, Grasweg 74, 81373 München

live auf MagentaSport

Back