#ihrundwir
Alle Infos

EYBL: U14-Mannschaft mit offenem Visier

Category Jugend Date 2020-02-19

Eine Woche nach dem Polen-Trip des U15-Nachwuchses und dem historischen Playoff-Einzug in Kielce reisen auch die Ludwigsburger U14-Jungs gen Osten: Robert Geier und sein Team treten in Radom zur zweiten Gruppenphasen-Hälfte der European Youth Basketball League (EYBL) an – und haben sich viel vorgenommen.  

Dawit Heußner, der mittlerweile in Ludwigsburg heimisch ist, hinterließ im vergangenen Herbst bleibenden Eindruck und markierte durchschnittlich 7.3 Punkte, 5.8 Rebounds und 1.5 Assists. Foto: EYBL.

Die ein bis zwei Jahre älteren Kollegen sind gerade erst aus Polen zurückkehrt, da macht sich bereits das nächste Team der Porsche Basketball-Akademie auf den Weg ins fünftgrößte Land der Europäischen Union: Der Ludwigsburger U14-Nachwuchs reist am Donnerstag nach Radom und wird damit rund 80 Kilometer nördlicher auf Korbjagd gehen, als es das U15-Team vor Wochenfrist in Kielce tat. Anders als Chritoph Zeitz, Abdulhay Kömürkara, Vincent Zurawski und Co. haben Lamin Cisse, Dawit Heußner und Max Feuerle keine Chance mehr auf das Weiterkommen. Dennoch hat sich die Mannschaft, die ebenfalls von Robert Geier trainiert wird, viel vorgenommen: „Wir sind immer noch ziemlich angefressen, was die erste Gruppenphasen-Hälfte im vergangenen Herbst betrifft. Nun möchten wir die zurückliegende Entwicklung aus dem nationalen Spielbetrieb [Tabellendritter in der Oberliga Württemberg] auch auf dem internationalen Parkett fortführen, die Gruppenphase erhobenen Hauptes und idealerweise mit einer 4:4-Bilanz [aktuell 0:4] beenden.“

Freuen kann sich Geier dabei erneut über einen Gastspieler: Leonhard Laar ist erneut von der SG Stuttgart Esslingen Kirchheim eigens für die EYBL-Teilnahme ausgeliehen und verstärkt die Ludwigsburger Rotation unter den Körben. Mit durchschnittlich 10.5 Punkten und 8.3 Rebounds gehörte der 13-jährige Center bereits an den ersten vier Spieltagen in Budapest zu den Besten.

In den kommenden Tagen möchten er und seine Kollegen den Makel der Sieglosigkeit nicht von Ungarn nach Polen mitnehmen, sondern in der nominell schwierigsten EYBL-Gruppe der Ludwigsburger Historie in den Duellen gegen Istanbul, Radom, Prag und Paks erfolgreich und siegreich sein. Wie in der vergangenen Woche gesehen, um erneut den Quervergleich zum U15-Team zu ziehen, gilt es dabei direkt im ersten Spiel mit offenem Visier zu agieren – und mit einem Erfolg gegen den sechstplatzierten Suadiye Basketbol Kulübü direkt den Rhythmus für die Spieltage fünf, sechs, sieben und acht aufzunehmen.

Wie üblich werden die EYBL-Turniere live und kostenfrei via YouTube übertragen: Zu sehen gibt’s die Partien dann via Sportopus 1.

Spielplan

  1. Donnerstag, 20.02.2020, 14:30 Uhr: Suadiye Basketbol Kulübü vs. Porsche Basketball-Akademie
  2. Freitag, 21.02.2020, 16:30 Uhr: MKS Piotrowka Radom vs. Porsche Basketball-Akademie
  3. Samstag, 22.02.2020, 13:30 Uhr: USK Prague vs. Porsche Basketball-Akademie
  4. Sonntag, 23.02.2020, 09:00 Uhr: Porsche Basketball-Akademie vs. ASE Atomcity Paks
Back