#ihrundwir
Jetzt Tickets sichern!

Im dritten Anlauf gegen Holon den dritten Platz sichern

Category News Date 2022-05-08

Foto: Basketball Champions League. 

Nach einem intensiven Halbfinale ohne Happy End wollen die MHP RIESEN Ludwigsburg am Sonntagnachmittag mit dem Spiel um Platz 3 die Basketball Champions League Saison und das Final 4 in Bilbao versöhnlich ausklingen lassen. Dabei treffen die Barockstädter auf Hapoel U-NET Holon und ihre „lilanen Brüder“, denen sie bereits in der Runde der besten 16 zwei Mal in umkämpften Defensivkrimis mit dem besseren Ausgang für die Israelis gegenüberstanden. Im finalen Auftritt auf internationalem Parkett für beide Teams in dieser Saison wollen die Ludwigsburger nun endlich die Revanche.

Nach der bitteren Niederlage im Halbfinale der Basketball Champions League am Freitagabend wollen die MHP RIESEN Ludwigsburg am Sonntag noch einmal alle Kräfte zusammennehmen und im Spiel um Platz 3 gegen den bereits bestens bekannten Gegner aus Holon überzeugen. Zwei Mal standen sich beide Teams in dieser Spielzeit und in diesem Jahr bereits gegenüber – in der Runde der besten 16. Zwei Mal mussten die Gelb-Schwarzen dabei das Nachsehen haben, im dritten Anlauf soll es nun endlich funktionieren und die Revanche für die ersten beiden Partien erfolgen.

Bereits im Februar waren die Ludwigsburger in Holon, südlich von Tel Aviv zu Gast. Bei der Gründung 1947 ursprünglich in roten und weißen Vereinsfarben gekleidet, präsentiert sich der Klub mittlerweile in Gold und Lila – eine Hommage an die Los Angeles Lakers. Nach der Top 16, welche die Israelis als Gruppenerster vor den MHP RIESEN abschlossen, führte sie der Weg nach Strasbourg. Gegen die Franzosen präsentierte sich Holon äußerst willensstark mit klarer Vision und zog mit zwei Siegen in Folge direkt ins Final 4 ein.

Im Spiel am Freitagnachmittag mussten sich die Tiger dann trotz euphorischer Unterstützung von rund 1.000 mitgereisten Fans gegen die favorisierten Spanier aus Teneriffa geschlagen geben. Ein schwaches erstes Viertel (13:20) kostete die Israelis am Ende den Sieg und damit den Einzug ins Endspiel. Eine überragende Performance zeigte dabei erneut der beste Vorlagengeber und ebenfalls Star Lineup-Angehöriger Joe Ragland mit 22 Punkten, 3 Rebounds und 5 Assists als Topscorer seines Teams. Ebenfalls zweistellig bei der 71:78-Niederlage punkteten Rafael Menco (15 / 6 Rebounds) und Chris Johnson (13), die ihrem Team allerdings in der entscheidenden Phase aufgrund von Foulproblematik (beide 5 persönliche) nicht zur Verfügung standen. Gemeinsam mit Routinier und Kapitän Guy Pnini, sowie Michale Kyser und Adam Smith bilden sie dennoch auch für die anstehende Partie um Platz 3 einen äußerst vollständigen Kader, der physisch spielt und eine Herausforderung bleibt.

„Das Halbfinalspiel hat einen unglaublich hohen Einsatz an Intensität, Energie und Emotionen auf dem Feld gefordert. Es wird ganz klar eine schwere Aufgabe, aber für beide Mannschaften geht es in diesem Spiel vor allem darum, Charakter zu zeigen: Wir wollen von diesem Trip etwas vorzeigen können“, sagt Headcoach John Patrick vor dem Duell am Sonntag.

Das Spiel um Platz 3 zwischen Ludwigsburg und Holon (Sonntag, 17.00 Uhr) sowie das rein spanische Finale zwischen Manresa und Teneriffa (20.00 Uhr) werden live und kostenlos für alle bei MagentaSport übertragen.

 

Zahlenspiele zum Spiel um Platz 3

216 – Tage lang war die Reise in der Basketball Champions League in diesem Jahr und endet mit dem Duell am Sonntag.

14 – Mal punktete Justin Simon in insgesamt 16 Spielen zweistellig.

4 – Punkte benötigt Jordan Hulls noch, um in dieser Saison seinen 150. Internationalen Punkt zu markieren.

 

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. Hapoel U-NET Holon

Sonntag, 08.05.2022, 17.00 Uhr

Bilbao Arena, Askatasuna Etorb., 13, 48003 Bilbao, Bizkaia, Spanien

Live & kostenlos bei MagentaSport

Back