#ihrundwir
Alle Infos

Hohe Hürde im hohen Norden

Category News Date 2019-10-10

Im Duell des 3. Spieltags der easyCredit Basketball Bundesliga gastieren die MHP RIESEN Ludwigsburg am Wochenende in Niedersachsen: Am Samstagabend (12.10.2019 Tip-Off 18:00 Uhr) treffen die Schwaben auf den Hauptrunden-Zweiten der vergangenen Spielzeit, die EWE Baskets Oldenburg.

Die Geschichte des vergangenen Spieltags: Nick Weiler-Babb war von Yorman Polas Bartolo und den Telekom Baskets Bonn nicht zu bremsen und markierte das erste Triple Double in Ludwigsburgs Vereinshistorie (10 Punkte, 11 Rebounds, 12 Assists). Foto: Pressefoto Baumann.    

Wer den Blick bereits zu diesem frühen Zeitpunkt auf die Tabelle der easyCredit BBL richtet, sieht am Samstagabend ein Duell auf Augenhöhe voraus: Denn dann treffen in der EWE Arena mit Oldenburg (6.) und Ludwigsburg (5.) zwei Teams aufeinander, die im Ligabetrieb noch über eine weiße Weste verfügen. Während Ludwigsburg mit Siegen in Weißenfels und gegen Bonn in die neue Spielzeit startete, bezwang Oldenburg Würzburg (90:82) und Vechta (73:68). Die MHP RIESEN kassierten ihre bis dato einzige Niederlage beim 87:90-Pokal-Aus gegen Braunschweig. Die EWE Baskets nahmen zwar die Hürde Achtelfinale (86:75-Sieg in Crailsheim), mussten sich aber im 7DAYS EuroCup gegen Gdynia und am Mittwochabend in Istanbul geschlagen geben, sodass das Team von Headcoach Mladen Drijencic auf internationalem Parkett noch auf das erste Erfolgserlebnis wartet.

Obwohl die Rückkehr auf die europaweite Bühne entsprechend suboptimal verlief, ist mit den Oldenburgern in allen drei Wettbewerben auch in dieser Saison zu rechnen: Die bereits in der vergangenen Spielzeit exzellent funktionierende Mannschaft wurde, bis auf den Abgang von Liga-MVP Will Cummings, weiter in Spitze und Breite verstärkt und gehört auch in dieser Spielzeit zu dem Besten, was Basketball-Deutschland zu bieten hat.

Hobbs und Amaize überzeugen

Neben dem Trio Rickey Paulding (17.5 PpS), Rasid Mahalbasic (13.5, 9.5 RpS) und Nathan Boothe (12.5), das bereits in der vergangenen Spielzeit beziehungsweise den Jahren zuvor für die Oldenburger auf Korbjagd ging, haben sich besonders die Verpflichtungen von Braydon Hobbs und Robin Amaize schon ausgezahlt: Das ligaerfahrene Duo, welches vom FC Bayern Basketball zu den EWE Baskets wechselte, punktet im Schnitt ebenfalls zweistellig. Hobbs tritt zudem, wie auch schon in Gießen und Ulm, als einer der besten Passgeber der Liga in Erscheinung und weiß seine Mannschaftskollegen – darunter auch Ex-RIESE Justin Sears – gekonnt in Erscheinung zu setzen. Der beste Vorlagengeber wird am Samstag ebenfalls in der EWE ARENA auflaufen, dabei aber das schwarze Auswärtsjersey tragen: Nick Weiler-Babb kommt aktuell auf durchschnittlich 10 Assists pro Partie und ist damit der statistische Anführer der easyCredit BBL.

Ebenfalls ein Anführer und ebenfalls mit einer guten Übersicht ausgestattet, ist Rasid Mahalbasic. Der 28-jährige Österreicher ist neben Landry Nnoko (Berlin), John Bryant (Gießen), Greg Monroe (München) und Matthias Lessort (München) einer der dominantesten Big Man Deutschlands und versteht es, seine Qualitäten und Fähigkeiten für sich und seine Mitspieler gewinnbringend einzusetzen. Auf Jonas Wohlfarth-Bottermann und Hans Brase kommt entsprechend viel Arbeit zu. Denn nicht nur der 120-Kilo-Mann, sondern auch Boothe und Sears sind unter den Körben stets gefährlich.

Selbige Gefahr strahlt auch die Ludwigsburger Guard- und Forward-Riege aus, die sich in den bisherigen Auftritten als funktionierende Einheit präsentierte und hierdurch den Kollegen unter dem Korb den Rücken freihielt.

Am Samstag soll der offensivstarke Teamverbund die Grundlage für den dritten Saisonsieg darstellen und dafür sorgen, dass die Schwaben einem favorisierten Oldenburger Team erfolgreich ein Bein stellen können: Die Ausgangslage vor dem Duell beim letztjährigen Hauptrunden-Vize ist entsprechend klar – die MHP RIESEN aber maximal motiviert, um den dritten Sieg im vierten Spiel zu feiern und in der easyCredit BBL weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Zahlenspiele zum 3. Spieltag

25 – Jonas Wohlfarth-Bottermann verfügt über die meiste „Oldenburg-Erfahrung“ aller Spieler. Der 29-Jährige traf bereits 25-fach auf die EWE Baskets. Sein bis dato bestes Spiel gegen die Donnervögel gab’s dabei am 03.11.2012: Wohlfarth-Bottermann markierte 18 Punkte.

22 – Punkte sind bis dato die beste Ausbeute, die David Brembly in einer Partie der easyCredit BBL aufgelegt hat. Ludwigsburgs #6, der an den ersten beiden Spieltagen nicht im Kader stand, könnte in Niedersachsen sein Saison-Debüt feiern.

13.5 – Dreier treffen die MHP RIESEN im Schnitt pro Partie. Kein Team in der Beletage des deutschen Basketballs trifft häufiger von Downtown. Einzig der SYNTAINICS MBC kommt auf dieselbe Ausbeute.

12 – Offensivspektakel am Samstagabend? Gut möglich, denn in 12 der bis dato 36 Aufeinandertreffen der beiden Klubs überboten ein oder gar beide Kontrahenten die 90-Punkte-Marke.

Infos

EWE Baskets Oldenburg vs. MHP RIESEN Ludwigsburg

Samstag, 12.10.2019, Tip-Off 18:00 Uhr

EWE ARENA, Maastrichter Straße 1, 26123 Oldenburg

Online-Ticket-Shop / live auf MagentaSport

Back