#ihrundwir
Jetzt Tickets sichern!

„Keine Favoriten“ im schwäbischen Playoff-Duell

Category News Date 2022-05-13

Foto: Tatjana Klee.

Mit Spiel 1 am Samstag starten die MHP RIESEN Ludwigsburg in der Saison 2021/2022 in die easyCredit Basketball Bundesliga Playoffs. Dabei geht es für die Barockstädter gegen keinen geringeren als den regionalen Erzrivalen aus Ulm, wobei die Paarung basierend auf den Ergebnissen der Hauptrunde einen Kampf auf Augenhöhe verspricht. Tickets für die erste Partie der Best-of-Five Serie, in der die Barockstädter zum Auftakt ein Statement vor heimischer Kulisse setzen wollen, sind im Onlineshop oder an der Abendkasse erhältlich. Sprungball ist um 20.30 Uhr in der MHPArena, MagentaSport überträgt live ab 20.15 Uhr mit Interviews und Berichten zum Spiel.

Vom erfolgreichen Final Four in Bilbao zum Hauptrundenabschluss gegen Heidelberg direkt rein in die Playoffs – ausgeruht gehen die MHP RIESEN Ludwigsburg im Vergleich zu ihrem Gegner nicht in die easyCredit BBL-Viertelfinalserie, die an diesem Samstag in der MHPArena ihren Anfang nimmt. Mit dem Spiel gegen einen der sportlichen Absteiger der Saison 21/22, die JobStairs GIESSEN 46ers, beschloss ratiopharm ulm bereits am 8. Mai erfolgreich die reguläre Spielzeit und hat den Ludwigsburgern damit ein paar Tage Vorbereitung voraus.

Nach einem intensiven Wochenende in Spanien, gekrönt mit dem dritten Platz in der Basketball Champions League, dem höchsten Sieg einer Mannschaft in einem BCL Final Four am Sonntag plus der höchsten Einzelleistung eines Spielers im Finalturnier (Justin Simon, 27 Punkte), waren die Barockstädter zur Wochenmitte direkt wieder gefordert, um sich im finalen Hauptrundenspiel der Spielzeit 21/22 gegen Heidelberg zu sichern. Eine Aufgabe, die das Team von John Patrick ähnlich dem Spiel um Platz 3 mit Bravour, viel Konzentration und einer starken Leistung auf ganzer Linie meisterte. Herausragend dabei die Performance von Tospcorer Jonah Radebaugh, der mit 30 Punkten eine neue persönliche Offensiv-Bestleistung auflegte.

Radebaugh ist dabei einer der Akteure, der im Duell mit den Donaustädtern besonders gefordert sein wird. Sein Gegenüber: Semaj Christon, der als physischer Guard bekannt ist und mit 14.7 Punkten pro Partie eine nahezu gleiche Offensivleistung wie sein Ludwigsburger Matchup zeigt. Während auf gelb-schwarzer Seite defensiv härter gearbeitet (5.4:2.4 Rebounds) und noch häufiger – vor allem von außen – abgedrückt wird, ist Christon bei den Ulmern maßgeblich für die Ballbewegung mitverantwortlich (5.8 Assists pro Spiel).

Dabei ist dieser nicht das einzige Ulmer Großkaliber, denn die Orangenen warten in dieser Saison mit gleich vier ehemaligen NBA-Spielern in ihren Reihen auf. Angeführt wird die Garde von Headcoach Jaka Lakovic dabei in jeglicher Hinsicht von Topscorer Jaron Blossomgame (15.2 Punkte / 5.2 Rebounds / 1.1 Assists). Der Ulmer Flügel trifft im Schnitt mehr als die Hälfte seiner Würfe aus dem Feld, überzeugt sowohl von Draußen als auch in Korbnähe und sorgte in dieser Saison bereits für einige Highlight – darunter am 17. April gegen Brose Bamberg mit 37 Punkten (Saisonbestleistung) nach doppelter Verlängerung.

Neben Christon entwickelte sich auch Sindarius Thornwell zur sicheren Stütze der Ulmer Offensive, der bei durchschnittlich 4 Versuchen pro Spiel über 40% seiner Distanzwürfe einnetzt. Dazu sichert Thornwell maßgeblich am defensiven Brett ab (4.8 Defensivrebounds pro Partie).  Verletzungsbedingt nur 20 von insgesamt 34 Spielen absolvierte Center-Schwergewicht Cristiano Felicio: Der brasilianische Bulle, der in der Vergangenheit bereits für die Chicago Bulls auflief, kratzte im Saisonschnitt sogar am Double-Double (11.0 Punkte / 8.4 Rebounds) und war nach dem Ausfall von Kapitän Jonas Wohlfarth-Bottermann auf der Fünf der maßgebliche Grund für die Niederlage im Hauptrunden-Hinspiel zum Jahresauftakt. Im Duell gegen Braunschweig im Februar verletzte sich der 2.11m große Center am Sprunggelenk und fiel daraufhin langfristig aus. Ob Felicio in den Playoffs sein Comeback in den Ulmer Kader feiern wird steht nicht fest.

Dennoch wartet der Ulmer Kader auch mit reichlich nationalem Talent auf: Neben dem österreichischen Nationalspieler Thomas Klepeisz (7.4 Punkte / 2.2 Rebounds / 3.2 Assists), der seit dem vergangenen Sommer auch den deutschen Pass besitzt, liefern auch Karim Jallow (8.1 / 2.9) und Philipp Herkenhoff (7.2 / 4.4) wichtigen Input. Der Einsatz der beiden Akteure bleibt jedoch, neben dem von Felicio, verletzungsbedingt unsicher: Herkenhoff musste zuletzt einen Kreuzbandriss behandeln lassen, während Karim Jallow nach der zuerst verpassten Saisonvorbereitung nun auch noch im Endspurt mit einer ausgekugelten Schulter zu kämpfen hat. Neben aufstrebenden Talenten wie Fedor Zugic, der als europäischer NBA-Prospect gehandelt wird, bekam im Saisonverlauf aufgrund verschiedener Verletzungsausfälle auch der deutsche Nachwuchs mit Nicolas Bretzel eine Chance – und bewies sich (18 Punkte vs. SYNTAINICS MBC).

Sportlich gesehen spielten die Ulmer, am Ende mit dem 5. Platz in der Hauptrunden-Abschlusstabelle der easyCredit Basketball Bundesliga, eine solide Saison. Blieben dabei gemessen am vorhandenen Talent im Kader jedoch hinter den vor der Saison angesetzten Erwartungen zurück – maßgeblich beeinflusst vor allem durch die angesprochenen Verletzungsausfälle. Mit starken und schwächeren Phasen glich der Ulmer Saisonverlauf einer wahren Achterbahnfahrt, die zuletzt im Looping beim EuroCup Viertelfinale gegen den späteren Champion Virtus Bologna in einer Niederlage endete – und dennoch sinnbildlich für den Kampfgeist im Angesicht von Hindernissen für die Ulmer Mannschaft steht, die sich als Außenseiter in einem der höchsten europäischen Wettbewerbe für den deutschen Basketball stark präsentierten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir dieses spannende Matchup mit Heimvorteil in den Playoffs bestreiten können. In der Hauptrunde hat man gesehen, dass sich beide Teams ebenbürtig sind und man punktereiche Spiele erwarten kann. Es wird mit Sicherheit nicht einfach für uns. Trotz allem hat Ulm vor allem international eine sehr gute Saison gespielt und war auch in der easyCredit BBL erfolgreich. In dieser Serie gibt es keinen klaren Favoriten. Wir hoffen deshalb, dass wir den Heimvorteil für uns nutzen können“, gibt Headcoach John Patrick vor Spiel 1 am Samstag zu Protokoll.

Die Schwabenderby Serie mit mindestens drei Spielen verspricht in jedem Fall eine äußerst spannende und intensive zu werden, bei der die MHP RIESEN Ludwigsburg jede Unterstützung auf den Rängen in der MHPArena gebrauchen können. Tickets für die Partie im gelb-schwarzen Wohnzimmer sind im Onlineshop oder an der Abendkasse erhältlich. Tip-Off in Spiel 1 ist am Samstag, 14. Mai um 20.30 Uhr, MagentaSport überträgt live ab 20.15 Uhr mit Interviews und Berichten zum Spiel.

Playoff Ticketinformation

Der Ticketvorverkauf für die easyCredit Basketball Bundesliga Playoffs 2022 ist bereits gestartet: Karten können nach Spielende entweder direkt an der Abendkasse vor Ort oder online unter riesen-tickets.de gekauft werden, ab Donnerstag dann auch an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen (Geschäftsstelle, Tickethotline oder an allen Eventim-Vorverkaufsstellen). Die Kartenpreise entsprechen der bekannten Einzelticketpreisliste inklusive Top-Zuschlag, ehemalige Dauerkarteninhaber und Mitglieder erhalten 10% auf den Ticketpreis.

Die Heimspieltermine setzen sich wie folgt zusammen:

Spiel 1 | Samstag, 14. Mai 2022 um 20.30 Uhr

Spiel 2 | Dienstag, 17. Mai 2022 um 19.00 Uhr

Mögliche weitere Heimspiele gehen in den Verkauf, sobald diese sportlich feststehen. Die ehemaligen DK-Inhaber erhalten für die ersten beiden Spiele gegen Ulm ein Vorkaufsrecht auf ihre Plätze bis einschließlich Donnerstag 12. Mai 2022 // gegen München spielen bis einschließlich Sonntag 15. Mai.

 

Zahlenspiele zu Spiel 1

2017 – kam es zum letzten Mal zum Playoff-Duell gegen ratiopharm ulm.

36 – Rebounds im Schnitt pro Spiel sind statistisch gesehen die einzige Gemeinsamkeit beider Teams.

4 – RIESEN erreichten unter John Patrick die 30 Punkte Marke in einem Spiel, zuletzt Jonah Radebaugh gegen die MLP Academics Heidelberg.

 

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. ratiopharm ulm

Samstag, 14.05.2022, 20.30 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Str. 33, 71636 Ludwigsburg

Live bei MagentaSport

Back