#ihrundwir
Tickets

RIESEN mit klarem Fokus nach Würzburg

Category News Date 2019-11-21

Während die Freude über den 81:77-Erfolg über ALBA BERLIN in Ludwigsburg noch immer omnipräsent ist, haben die Macher des Spielplans für die MHP RIESEN das nächste, schwere Auswärtsspiel auf die Agenda gepackt. Die Schwaben sind am Samstag (23.11.2019, Tip-Off 20:30 Uhr) bei s.Oliver Würzburg gefordert.

Khadeen Carrington hat Martin Hermannsson und ALBA BERLIN erfolgreich hinter sich gelassen, nun soll Cameron Wells selbiges Schicksal ereilen.  Foto: Gerd Käser.

Die gute Laune in und um die MHP RIESEN Ludwigsburg kennt aktuell kaum ein Limit: Die Mannschaft von Headcoach John Patrick legt(e) Woche für Woche eine kämpferisch exzellente und im Teamverbund herausragende Leistung aufs Parkett, die MHPArena platzte zuletzt zweifach aus ihren Nähten, der gesamte Klub wächst – in dieser Woche konnten sich die Verantwortlichen über die Gründung des „RIESEN-Kids-Klub“ ebenso freuen wie über den Einstieg von BÜRGER – und die Euphorie am Traditionsstandort des deutschen Basketballs könnte kaum besser sein.

Damit das Hochgefühl anhalten und die Siegesserie, bis dato sind es fünf konsekutive Erfolgserlebnisse, ausgebaut werden kann, schufteten Patricks Schützlinge in Rundsport- und Kugelberghalle auch in den zurückliegenden Tagen gewohnt emsig und legten zudem im Berardi-Areal bei PURE Fitness und Wellness die eine oder andere Zusatzschicht ein. Der zweite Tabellenplatz motiviert, spornt an und soll längst möglich erhalten bleiben.

Aller Ansporn und alle Motivation sind aktuell auf den Samstagabend gerichtet: In der Würzburger s.Oliver Arena erwartet die Schwaben ein exzellent aufgelegter Gegner, gegen den die Ludwigsburger ihre letzten drei Partien allesamt verloren und besonders in der vergangenen Spielzeit bei der 79:82-Niederlage im Auswärtsspiel schlecht aussahen. Die MHP RIESEN ließen sich von der Atmosphäre in der „Turnhölle“ aus ihrem Rhythmus bringen und verspielten einen 17-Punkte-Vorsprung. In dieser Saison soll das Auswärtsspiel in Würzburg, wie so vieles, anders werden: Angeführt von den zweit- und drittbesten Korbjägern der gesamten easyCredit BBL, Khadeen Carrington und Marcos Knight, sowie einem äußerst ausgeglichenen Teamverbund reisen die Schwaben mit breiter Brust nach Unterfranken.

Guard- und Big-Men-Trio in perfekter Harmonie

Am Mainufer erwartet die MHP RIESEN dabei ein Kontrahent, der ebenfalls mit viel Selbstvertrauen daherkommt, zuletzt drei Siege in Serie feierte und das Feld – auch aufgrund der fehlenden Doppelbelastung – aktuell von hinten aufrollt: Die Würzburger rangieren mit einer 5:3-Bilanz auf Tabellenplatz acht, verloren allerdings lediglich gegen Oldenburg, München und Berlin. Wucherer betreut dabei aber nicht nur ein unterschätztes, sondern auch ein bestens eingespieltes Team, das sich berechtigte Postseason-Hoffnungen machen darf. Denn der Mannschaftskern um das Guard-Trio Cameron Wells (16.8 PpS, 6.3 ApS), Jordan Hulls (13.1) und Skyler Bowlin (10.5) wurde zusammengehalten und mit weiteren Akteuren ergänzt, die ihre Rolle perfekt auszufüllen verstehen.

Unter anderem Center Luke Fischer und die beiden nachverpflichteten Power Forwards Junior Etou und Victor Rudd gilt es dabei nicht außer Acht zu lassen. Jonas Wohlfarth-Bottermann, Ariel Hukporti, Tanner Leissner, Hans Brase und Thomas Wimbush haben entsprechend viel körperliche Arbeit in Aussicht. Da sie sich, auch dies zeigt der bisherige Saisonverlauf, dafür aber nicht zu schade sind, ist der Ludwigsburger Optimismus vor dem „A81-Duell“ auch in dieser Hinsicht angebracht. Mit klarem Fokus und zahlreichen RIESEN-Fans im Rücken soll der achte Sieg im neunten Liga-Spiel gefeiert werden.

Highlight-Spiel bei MagentaSport

Während sich der exzellente Saisonstart mittelfristig auch im TV-Plan der easyCredit BBL für Ludwigsburg auszahlen wird, nach dem Jahreswechsel wird es gleich mehrfach „Courtside live“-Partien mit RIESEN-Beteiligung geben, featured MagentaSport bereits jetzt, wie auch schon vor zwei Wochen, den schwäbischen Gastauftritt in Franken als „Highlight-Spiel“. Hierdurch bietet sich für alle Fans, die nicht mit in die Universitätsstadt reisen werden, wie gewohnt das beste und entspannteste Paket der Live-Verfolgung. Am Samstagabend begrüßt Kommentator Holger Sauer die Fans und Zuschauer ab 20:15 Uhr vor den jeweiligen Endgeräten. Akustisch und optisch ist MagentaSport abermals ebenso heiß wie auch die Teams: bit.ly/TOP_LUD

Zahlenspiele zum 9. Spieltag

6161 – Tage sind seit dem ersten Aufeinandertreffen beider Klubs vergangenen. Am 11. Januar 2003 stieg die erste Partie zwischen Würzburg und Ludwigsburg. Während die Barockstädter das Spiel 101:99 zu ihren Gunsten entschieden, avancierte Würzburgs Bryan Bailey mit 34 Zählern zum Topscorer des Spiels. In seinen 271 weiteren BBL-Partien konnte der US-Amerikaner nie mehr so viele Punkte erzielen.

3 – ter Platz: Fünf Siege in Serie bilden die drittlängste Erfolgssträhne in der Ludwigsburger BBL-Geschichte (Aufzeichnung seit der Saison 2002/2003). Mit drei weiteren Siegen würden die MHP RIESEN entsprechend die beste Serie der Vereinsgeschichte aufstellen.

2 – Spiele, zwei Niederlagen: In der vergangenen Spielzeit gab’s für die MHP RIESEN gegen Würzburg rein gar nichts zu holen. Beide Duelle gingen an die Mannschaft von Denis Wucherer. Es gilt entsprechend eine offene Rechnung zu begleichen.

1 – ehemaliger Mitspieler: Florian Koch ist (natürlich) ein Ex-RIESE (2017/2018). Zudem verbindet der 27-Jährige aber mit einem Ludwigsburger noch mehr. Denn aus Bonn kommend blicken der Forward und Jonas Wohlfarth-Bottermann, der ebenfalls in Nordrhein-Westfalen seine Wurzeln hat, auf eine gemeinsame Zeit: In 13 Spielen standen Koch und „WoBo“ in der Vergangenheit gemeinsam für die Telekom Baskets auf dem Parkett.

Infos

s.Oliver Würzburg vs. MHP RIESEN Ludwigsburg

Samstag, 23.11.2019, Tip-Off 20:30 Uhr

s.Oliver Arena, Stettiner Str. 1, 97072 Würzburg

Online-Ticket-Shop / live auf MagentaSport

Back