#ihrundwir
Jetzt Tickets sichern!

RIESEN Spaß mit digitalen Sammelkarten von FANZONE – Ludwigsburger veröffentlichen erste Basketball-NFTs

Category News, Business Date 2022-01-20

Grafik: Nitribitt.

Gemeinsam mit dem Berliner Start-Up FANZONE bringen die MHP RIESEN Ludwigsburg zum Rückrundenstart Retro-Sammelspaß in innovativer Form für alle gelb-schwarzen Fans zurück: Mit ihrer digitalen Fankarten-Kollektion veröffentlichen die Schwaben als erstes deutsches Basketballteam sogenannte Blockchain-basierte NFT-Sammelkarten, die Käufer wie im echten Leben online sammeln, handeln und in Zukunft in verschiedenen Spielvarianten einsetzen können. Erhältlich sind die limitierten Stücke über www.fanzone.io oder die plattformeigene App im AppStore oder Google Play Store.

Die Corona-Pandemie hat Sport- und Kulturvereine weltweit in den letzten zwei Jahren vor neue Herausforderungen in Bezug auf die Aktivierung von Fans gestellt. Wie können Klubs ihre Unterstützer weiter in das Event Sport – im Speziellen Basketball – weiter einbinden, wenn kein oder lediglich ein Teil an Publikum in den Arenen zugelassen ist? Die Organisationen wollen deshalb neue und innovative Wege gehen und den Fans, wenn auch nur im digitalen Bereich, weiterhin eine Plattform zu bieten und die Bindung zur Mannschaft und dem Spieltags- und Saisonerlebnis weiterhin aufleben zu lassen.

Die MHP RIESEN bieten ihren Fans deshalb ab sofort eine limitierte Sammelkarten-Kollektion – vergleichbar mit den bekannten Panini-Karten – in digitaler Form an. Gemeinsam mit dem Berliner Start-Up FANZONE veröffentlichen die Ludwigsburger sogenannte „Non-Fungible Tokens“ NFTs (dt. einzigartiger Vermögenswert) auf Basis der neuartigen Blockchain-Technologie. Die erste Auflage enthält dabei Motive des Bundesliga Kaders in verschiedenen Ausführungen mit steigender Exklusivität und Wertigkeit. Fans der Barockstädter können nun eigene, limitierte digitale Sammelkarten kaufen und mit diesen handeln und „spielen“. Die Schwaben sind dabei mit dem Deutschen Fußball Bund und dem VfL Wolfsburg als erster Basketball-Klub auf der Plattform in bester Gesellschaft.

„Wir sind natürlich immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, um die Verbindung zwischen Klub und unseren Fans weiter zu stärken. Mit der Blockchain-Technologie, welche durch ihre vielfältigen Projekte ihr enormes Potential für die Gegenwart und Zukunft zeigt, wollen wir den nächsten Schritt gehen. Mit den NFTs verbinden wir eine zukunftsträchtige Technologie mit der Möglichkeit, unseren Fans ein einzigartiges Sammelerlebnis zu bieten. Mit FANZONE haben wir dabei den richtigen Partner an unserer Seite, um die Möglichkeiten des entstandenen digitalen Marktes voll auszunutzen“, erläutert Markus Buchmann, 2. Vorsitzender der MHP RIESEN.

Dirk Weyel, Co-Founder & CEO FANZONE Media ergänzt: „Wir freuen uns sehr, einen der besten deutschen Basketball-Clubs in unserer Basketball-Zone begrüßen zu können. Die MHP RIESEN Ludwigsburg haben eine sehr offene und vorwärts gerichtete Sichtweise auf digitale Innovationen und die damit entstehenden Chancen zur aktiven Fanbindung und -aktivierung. Wir wollen den Fans eine tolle NFT-Kollektion anbieten und diese immer wieder mit besonderen Fan-Erlebnissen zusätzlich aufladen“.

Auch Nachhaltigkeit spielt bei der neuen Sammelkarten-Kollektion eine wesentliche Rolle: Die Karten sind ausschließlich digital verfügbar und produzieren so keine Umweltabfälle (Karte, Verpackung, etc.). Darüber hinaus haben die MHP RIESEN mit FANZONE einen Partner gefunden, die nicht nur einen Teil ihrer Einnahmen an Umweltprojekte spenden, sondern gemeinsam mit „Trees for Future“ für jeden aktiven Nutzer in der App einen Baum pflanzen. Da die Blockchain/NFT-Technologie außerdem einen erheblichen Energieverbrauch erzeugt, kooperiert der neue Partner mit LUKSO– einer energieeffizienten Blockchain. Durch „Proof of Stake“ (dt. Anspruchsnachweis) wird auf hier deutlich weniger Energie verbraucht als auf anderen.

Die digitalen Sammelkarten sind ab sofort über www.fanzone.io oder in der plattformeigenen App „FANZONE.io“ im AppStore oder Google Play Store verfügbar. Alle häufig gestellten Fragen (und Antworten) finden alle Interessierten noch einmal hier in der Übersicht.

ÜBER FANZONE

Die FANZONE Media GmbH entwickelt und betreibt eine neuartige Fan-Experience-Plattform, auf der digitale Sammelkarten und Fantasy-Sports-Gameplay auf der Blockchain vereint werden. Die Gründer Dirk Weyel, Claudio Weck und Björn Hesse bringen jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Games, Sportmarketing und Blockchain-Technologie mit ein.

Weitere Informationen unter www.fanzone.media oder als Follower in den Sozialen Medien auf FacebookInstagramTwitter [ @fanzone_io ] sowie LinkedIn und Discord.

Back