#ihrundwir
Tickets

Schwabenderby zum Auftakt ins neue Jahr

Category News Date 2022-01-01

Wie bereits in der vergangenen Saison ein mögliches Duell am Sonntagabend: Ludwigsburgs Jordan Hulls gegen Ulmer Thomas Klepeisz. Foto: Harry Langer.

2022 startet für die MHP RIESEN mit einem Topspiel gegen die regionale Konkurrenz von der Donau: Am 2. Januar sind die Barockstädter zu Gast beim Eurocup- ratiopharm ulm, wo sie im Schwaben-Derby den erfolgreichen Einstand ins neue Jahr schaffen wollen. Beide Mannschaften setzen um 18.00 Uhr zum Sprungball an, MagentaSport überträgt die Partie live ab 17.45 Uhr.

Mit dem Heimsieg gegen die JobStairs GIESSEN schlossen die MHP RIESEN Ludwigsburg am vergangenen Mittwoch das sportlich mehr als erfolgreiche Jahr 2021 gebührend ab. In einer wahren Energieleistung boten sie den stark aufspielenden Hessen ordentlich Paroli und sicherten sich am Ende den neunten Saisonsieg sowie den sechsten Tabellenplatz nach Spieltag 14. „Beide Mannschaften haben sehr physisch und sehr intensiv gespielt. Trotzdem bin ich stolz, dass wir das letzte Spiel in 2021 gewonnen haben und dass wir Silvester und Neujahr mit einem Sieg begehen können,“ sagte Headcoach John Patrick nach dem Spiel am 29. Dezember.

Der Jahreswechsel bedeutete allerdings keinesfalls eine Trainingspause für die Gelb-Schwarzen, die sich in den vergangenen Tagen in Ludwigsburg direkt auf den nächsten Gegner einstellen wollten, denn dieser hat es in sich: Am kommenden Sonntag um 18.00 Uhr wartet im Schwabenderby in der ratiopharm arena zu Ulm direkt ein harter Brocken im ersten Spiel in 2022 auf die MHP RIESEN Ludwigsburg. Mit dem Eurocup-Team um Headcoach Jaka Lakovic treffen die Barockstädter auf ein Team, dass bereits an Spieltag 1 mit einem Sieg gegen den FC Bayern München deutlich gemacht hat, dass es auch in diesem Jahr nichts mit dem Abstiegskampf in der unteren Tabellenhälfte zu tun haben will. Aktuell weisen die Ulmer – mit einem Spiel und einem Sieg weniger – eine nahezu identische Bilanz wie die RIESEN auf und der bisherige Saisonverlauf in der easyCredit BBL gestaltete sich ebenfalls mit Höhen und Tiefen, mussten die Nachbarn doch ebenfalls das Aus bereits im Pokalachtelfinale gegen Chemnitz verkraften. International können die Donaustädter im 7Days Eurocup nach der Hälfte der Vorrunde ein ausgeglichenes Resümé mit 4 Siegen und 4 Niederlagen und damit den 6. Platz der Gruppe B vorweisen – der sie aktuell für das Achtelfinale qualifizieren würde.

Im nationalen Vergleich belegen die Ulmer den achten Platz hinter den Ludwigsburgern, mussten kurz dem Jahresende eine knappe Niederlage auf heimischem Parkett gegen die BG Göttingen hinnehmen. Topscorer der Partie war erneut Jaron Blossomgame mit 23 Punkten und 7 Rebounds, der gemeinsam mit den ebenfalls NBA-erfahrenen Guards Semaj Christon (6.6 Assists pro Spiel) und Sindarius Thornwell und vor allem Center Cristiano Felicio – die alle im Schnitt zweistellig in Orange punkten – die Importoffensive der Gastgeber bilden. Felicio verpasst im Gesamtschnitt nur knapp das Double-Double und führt die Liga aktuell als bester Rebounder (durchschnittlich 9.5) an, gehört zudem zu den fünf besten Shotblockern (1.2) und damit den effektivsten Spielern (18.0) der deutschen Beletage.

„In Ulm spielen wir gegen den bestbesetzten Kader der Liga: Christon, Blossomgame, Felicio und Thornwell, aber nicht zu vergessen die Nationalspieler Zugic und Klepeisz. Dazu kommen die deutschen Stars Günther, Jallow und Herkenhoff, sowie talentierte Eigengewächse wie Bretzel. Damit haben sie den wahrscheinlich talentiertesten 10-Mann-Kader der easyCredit BBL“, stellt Headcoach John Patrick im Vorfeld fest. Bis auf den Nachwuchs markiert jeder der genannten mindestens 6 Punkte pro Spiel. Den Beginn der Saison verpasste verletzungsbedingt Ex-RIESE Karim Jallow, der als bester deutscher Scorer der vergangenen Saison nun wieder in seinen Rhythmus findet (6.7 Punkte / 2.8 Rebounds). Seine Vertretung damals: Energiebündel Justin Simon, der mittlerweile äußerst erfolgreich das Geschehen in Gelb-Schwarz aufmischt und nun zum ersten Mal auf das Team trifft, mit dem er die Saisonvorbereitung verbrachte.

Ratiopharm ulm stellt aktuell das Team mit der besten Arbeit an den Brettern und greift sich im Schnitt 37.5 Rebounds (26.3 DR / 9.4 OR) pro Spiel, defensiv holen sich dabei nur die NINERS Chemnitz mehr. Zusätzlich schaffen die Donaustädter ligaweit die meisten Abschlüsse aus Mittel- oder Nahdistanz (22.2). Weniger gut läuft es dagegen von draußen, von wo sie pro Spiel 3 Würfe weniger als die Ludwigsburger treffen.

Die MHP RIESEN Ludwigsburg haben nunmehr seit der Saison 2018/2019 (7. April 2019, 92:98) nicht mehr in der ratiopharm arena verloren und wollen diese Tradition auch im dritten Jahr in Folge fortsetzen. Tip-Off zum Schwabenderby ist am Sonntagabend um 18.00 Uhr, MagentaSport überträgt live ab 17.45 Uhr.

 

Erstes Heimspiel 2022

Gemäß der neuen Corona-Landesverordnung in Baden-Württemberg sind beim kommenden Heimspiel gegen Bayreuth lediglich 500 Zuschauer in der MHPArena zugelassen. Leider sind zum jetzigen Zeitpunkt bereits alle Karten für die Partie am 8. Januar vergriffen. Zu sehen gibt es das Spiel als Ausgleich wie immer live und in bester Qualität im Stream mit Kommentar, Interviews und weiteren Spielinfos bei MagentaSport!

 

Zahlenspiele zum 15. Spieltag

24 – der bislang 40 Begegnungen mit den Uuulmern konnten die Ludwigsburger bislang für sich entscheiden.

3.292 – Gelb-Schwarz zu 3.403 Orangenen Körben lautet dabei die Korbdifferenz und geht damit an die Gastgeber.

170 – Spiele wird Jordan Hulls mit der Partie am Sonntag bereits in der easyCredit Basketball Bundesliga absolviert haben.

 

Infos

ratiopharm ulm vs. MHP RIESEN Ludwigsburg

Sonntag, 02.01.2022, Tip-Off 18.00 Uhr

ratiopharm arena Ulm, Europastraße 25, 89231 Neu-Ulm

live auf MagentaSport

Back