#ihrundwir
Alle Infos

Welche Partien am 27. Spieltag wichtig sind

Category News, Verein Date 2021-04-08

Nur das nächste Spiel zählt! Folglich richtet sich der Fokus der MHP RIESEN Ludwigsburg an diesem Wochenende einzig und allein auf die Partie gegen Frankfurt. Für 16 Klubs in der Beletage des deutschen Basketballs stehen derweil andere Duelle auf der Agenda. Diese haben für die Schwaben ebenfalls Relevanz. Mit „Gelbfieber“ geht der Blick auf den gesamten Spieltag und hebt die wichtigsten Partien mit der RIESEN-Brille hervor.

In der kommenden Woche werden die MHP RIESEN ihr viermonatiges Jubiläum an der Tabellenspitze der easyCredit BBL feiern. Seit dem 20. Dezember grüßen die Schwaben vom ersten Platz – und werden dies mindestens zwei weitere Wochen tun. Selbstverständlich soll die Serie aber ausgebaut werden. Das „Von-Spiel-zu-Spiel-Denken“ steht dabei auch am Doppelspieltag im Vordergrund und könnte gleichzeitig einen Rekord mit sich bringen. Sollten die Ludwigsburger am Sonntag gegen Frankfurt (Tip-Off 15:00 Uhr) gewinnen, würden sie bilanziell (schon jetzt) die beste Hauptrunde der Klubgeschichte absolvieren. Sie haben sich den 26. Erfolg in der 28. Partie zum Ziel gesetzt. 26 Siege (in 34 Spielen) gab’s erst einmal: 2017/2018.

Berlin vs. Hamburg

Während Christ Koumadje im März sein Deutschland-Debüt feierte, gehört Maik Kotsar schon seit Monaten zu den Entdeckungen der Saison. Der Este ist einer der besten Center der Liga – und präsentierte sich nicht nur gegen die Hauptstädter in Bestform. Foto: Michael Schwartz. 

Tip-Off: Samstag, 10. April 2021. 18:00 Uhr.

Das ist wichtig: Keine drei Wochen liegen das Hinspiel und der Towers-Sieg zurück, schon steht das Rückrunden-Duell beider Teams auf der Agenda. Die Favoritenrolle ist trotz des 90:75-Erfolg Hamburgs Ende März klar. ALBA BERLIN ist, im Anschluss an das Hauptrundenende in der Turkish Airlines EuroLeague, der deutliche Favorit und die (fehlende) Regeneration, im Vergleich zum Hinspiel, nun kein entscheidender Faktor. Denn unter der Woche waren beide Klubs gefordert. Pedro Calles und Co. gewannen am Mittwoch in Vechta 88:82, Aito Garcia Reneses und seine Mannen verabschiedeten sich am Donnerstag mit einem 81:58 gegen Belgrad in dieser Saison von der internationalen Bühne, sparten derweil einige Kräfte, haben am Wochenende keinen Reisestress und sind ohnehin in starker Verfassung. Hamburg kann hingegen befreit aufspielen und möchte den Streich aus dem Hinspiel ein zweites Mal bewerkstelligen.

Zahlen, bitte: +7 steht aktuell in der Tabelle hinter Hamburg. Heißt: Die Hanseaten gewannen die letzten sieben Spiele, sind das formstärkste Team der easyCredit BBL und verschafften sich dadurch in der Tabelle ein wenig Luft.

Oldenburg vs. Bonn

Große Freude in Magenta Mitte Oktober: Die Telekom Baskets Bonn bezwingen im MagentaSport BBL Pokal die EWE Baskets Oldenburg – und beenden damit unerwartet früh die Pokal-Saison des letztjährigen Zweiten. Foto: Jörn Wolter. 

Tip-Off: Samstag, 11. April 2021. 20:30 Uhr.

Das ist wichtig: Die EWE Baskets Oldenburg rücken dem FC Bayern Basketball in der Tabelle der easyCredit Basketball Bundesliga gewaltig auf die Pelle: Sollten die Niedersachsen ihre zwei Nachholspiele in den beiden kommenden Wochen gewinnen, wären sie punktgleich mit den Münchnern – und hätten noch alle Chancen auf den dritten Hauptrunden-Platz. Vorerst stehen dieser Vorstellung aber die Bonner im Weg. Die Telekom Baskets zeigten ihrerseits in den vergangenen Wochen verbesserte Leistungen, Will Voigt verpasste den Westdeutschen ein funktionierendes Konzept. Dieses brachte in der jüngeren Vergangenheit zwar nicht immer Erfolgserlebnisse mit sich, sorgte aber dafür, dass der Tabellenzwölfte mehrere Top-Teams ins Wanken brachte. Auch die HAKRO Merlins gewannen am Mittwoch nur äußerst knapp (91:88). Die Ausgangslage ist am Samstag identisch zur Partie in Ilshofen: Die Telekom Baskets sind auswärts gefordert, weniger ausgeruht und auch bilanziell der Außenseiter. Klingt nach einem offenen Visier.

Zahlen, bitte: 20 Punkte markierte Tomislav Gabric am Ostersonntag für die EWE Baskets Oldenburg. Der Kroate brillierte bei seinem Debüt aus der Distanz (75 3P%), konnte sich aber auch über zahlreiche Freiheiten freuen. Würzburg zog beim 66:116 klar den Kürzeren.

München vs. Braunschweig

Die auffälligsten Akteure des Hinspiels: JaJuan Johnson und Gavin Schilling. Foto: SoulClap Media. 

Tip-Off: Sonntag, 11. April 2021. 18:00 Uhr.

Das ist wichtig: Zwischen dem 34. Spieltag der EuroLeague – München tritt Freitagabend in Barcelona an – und dem Heimspiel gegen die Basketball Löwen Braunschweig hat der FC Bayern Basketball keine 48 Stunden Zeit zur Regeneration. Genau dies ist die Chance der Niedersachsen. Selbstverständlich reisen die Braunschweiger als Außenseiter nach München, sind personell ein wenig gebeutelt und verloren sieben der letzten zehn Spiele. Aufgegeben wird deshalb aber nicht: Karim Jallow möchte das Team in seiner Heimatstadt zum Sieg führen – und es den JobStairs GIESSEN 46ers gleichtun. Die Hessen nutzten in der Vorwoche den vollen Spielplan zu ihren Gunsten, bezwangen München und erhöhten den Druck im Abstiegskampf. Der FC Bayern möchte sich bei aller spielerischen Qualität, siehe „Oldenburg vs. Bonn“ nicht tabellarisch unter Druck setzen lassen – und auf den Ausrutscher in der Sporthalle Gießen-Ost einen Heimsieg folgen lassen.

Zahlen, bitte: Im Hinspiel dominierten auf beiden Seiten die Big Men: Braunschweig hatte in Gavin Schilling (19 Punkte) seinen Topscorer auf der Center-Position, der aber dennoch nicht der Mann des Abends war. Denn JaJuan Johnsonn (22 Zähler / 9 Rebounds) und Jalen Reynolds (19) trumpften ebenfalls auf.

 

Der 27. Spieltag im Überblick

Alle Partien gibt’s live bei MagentaSport. Sendestart ist jeweils 15 Minuten vor Tip-Off.

Freitag, 09. April 2021

Crailsheim vs. Weißenfels (19:00 Uhr)

Samstag, 12. April 2021

Ulm vs. Gießen (18:00 Uhr)

Berlin vs. Hamburg (18:00 Uhr)

Oldenburg vs. Bonn (20:30 Uhr)

Vechta vs. Chemnitz (20:30 Uhr)

Bayreuth vs. Bamberg (20:30 Uhr)

Sonntag, 11. April 2021

Ludwigsburg vs. Frankfurt (15:00 Uhr)

Göttingen vs. Würzburg (15:00 Uhr)

München vs. Braunschweig (18:00 Uhr)

Back