#ihrundwir
Tickets

An das Gezeigte anknüpfen

Category News Date 2021-05-30

Optisch fällt Jonah Radebaugh, mit Undercut, Vokuhila und Schnurrbart, seit dem ersten Tag in Ludwigsburg ins Auge. Spielerisch steigerte sich der 23-Jährige in den vergangenen Wochen von Spiel zu Spiel und explodierte gegen München förmlich – sehr zur Freude aller Ludwigsburger Beteiligten. Foto: Tatjana Klee.

Beflügelt durch den 101:98-Erfolg im ersten Spiel empfangen die MHP RIESEN Ludwigsburg am Montagabend (31.05., Tip-Off 19:00 Uhr) den FC Bayern Basketball zum zweiten Halbfinal-Duell. Die Ausgangslage ist aufgrund der schwäbischen 1:0-Führung noch ein Stückchen spannender geworden und verspricht einen weiteren Krimi, den es sowohl bei MagentaSport als auch SPORT1 zu sehen geben wird.

37 Minuten und 15 Sekunden lagen die Ludwigsburger am Samstagabend in ihrem Wohnzimmer in Front, die Münchner Gäste führten insgesamt nur 63 Sekunden – und dies, obwohl sie in fast allen statistischen Kategorien besser als die Hausherren waren: Der Pokalsieger traf seine Zweipunkt- (53%), Dreipunkt- (56%) und Freiwürfe (83%) hochprozentiger, griff sich mehr Rebounds (37) und spielte mehr Assists (16). Die Effektivität der Gäste war ebenfalls höher (111). Heißt: Obwohl der FC Bayern Basketball einen durchaus guten Tag erwischte, hielten die MHP RIESEN den großen Titel-Favoriten erfolgreich in Schach.

München weiterhin der große Favorit

Ein Zufallstreffer war der Heimerfolg der Gelb-Schwarzen aber nicht. Der Vize-Meister brachte das erhoffte „A-Game“ aufs Parkett der MHPArena, störte und stoppte den Fluss im Münchner Ballvortrag erfolgreich und zwang Wade Baldwin, Nihad Djedovic und Co. zu insgesamt 15 Ballverlusten. Siegreich war Ludwigsburg schlussendlich, da gleich mehrere Barockstädter einen herausragenden Tag erwischten: Jamel McLean machte das bis dato beste Spiel im RIESEN-Trikot (27 Punkte / 83 FG%) und war der klar beste Big Men, Jonah Radebaugh avancierte defensiv zum Münchner Albtraum und bildete mit Barry Brown, von der Bank kommend, ein sich ideal ergänzendes Duo. Jaleen Smith traf, ebenso wie Hulls, die wichtige Würfe. Da der Teamverbund, trotz lediglich 48-stündiger Regenerationszeit, zudem am Limit verteidigte, konnten die Ludwigsburger 101 Zähler gegen eine der besten Verteidigungen Europas auflegen.

Mit der 1:0-Serienführung und einer weiterhin weißen Heimweste im Rücken geht der Hauptrunden-Erste nun ins zweite Duell mit den Münchnern. Wohlwissend, dass es eine mindestens gleichwertige Leistung wie am Sonntag benötigt, um erneut eine Chance auf einen Sieg gegen die weiterhin favorisierten Bayern zu haben. Zudem aber auch mit dem Wissen, dass man sich bereits jetzt in die Köpfe der rot-weit gekleideten Protagonisten gearbeitet und geackert hat – und der Erfolgsdruck einmal mehr beim FC Bayern Basketball liegt. Ludwigsburg verspürt hingegen Erfolgslust. Die Frage der (noch vorhandenen) Kraft ist den Schwaben in den vergangenen Tagen und zwischen den zahllosen Playoff-Schlachten mit einem wahren Balanceakt aus physischer und psychischer Erholung wahrlich geglückt.

Šiško und Johnson vor möglicher Rückkehr

Nun soll, während der Münchner Druck weiter zunehmen und Point Guard Žan Mark Šiško (Migräne) sowie Power Forward JaJuan Johnson (überzähliger Import-Spieler) ins Aufgebot zurückkehren könnten, der Spagat funktionieren.

Unabhängig davon, welcher Akteur schlussendlich für Ludwigsburg in die Bresche springen wird, haben die Gelb-Schwarzen im Halbfinal-Auftakt erneut ihre Qualitäten unter Beweis gestellt. Alle Beteiligten bleiben dabei weiterhin bescheiden und auf dem Boden der Tatsachen. Der gemeinschaftliche Erfolg und „das große Ganze“ stehen im Vordergrund. Mit den MHP RIESEN wird auch deshalb in den kommenden Partien zu rechnen sein.

Auf der Agenda sollte die RIESEN-Familie zum Wochenstart aber nicht nur eines der ambitioniertesten und erfolgreichsten Teams der Klubhistorie haben, sondern auch die weiterhin umfassende Berichterstattung: Sowohl das zweite Duell aus der MHPArena (Montag) als auch das dritte Aufeinandertreffen im Audi Dome (Mittwoch) werden bei MagentaSport (ab 18:45 Uhr) und SPORT1 (ab 19:00 Uhr) zu sehen sein. Kommentator des montäglichen Geschehens ist Stefan Koch, moderiert wird die Sendung von Holger Speckhahn.

Zahlenspiele zum Playoff-Halbfinale, Spiel 2

1.116 – Tage nach dem „100er“ im Playoff-Viertelfinale gegen Bayreuth (104:85 / 10. Mai 2018) legten die Schwaben am Samstag zum zweiten Mal in ihrer Geschichte eine dreistellige Punkteausbeute in der Meisterschaftsendrunde aufs Parkett.

37 – minütige Dominanz: Die MHP RIESEN Ludwigsburg lagen beim Halbfinal-Auftakt nahezu das komplette Spiel in Führung – und retteten diesen Vorsprung erfolgreich über die Ziellinie.

1 – mal erzielte Jordan Hulls bisher in seiner Karriere mehr als 500 Punkte. Mit zwei Zähler am Montag, so er denn mit seiner Wadenverletzung zum Einsatz kommen kann, würde er diese Marke überschreiten. Sein persönlicher Bestwert steht aktuell bei 527 Zählern aus der Saison 20172018.

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. FC Bayern Basketball

Montag, 31.05.2021, Tip-Off 19:00 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Straße 30, 71636 Ludwigsburg

live auf MagentaSport / SPORT1

Back