#ihrundwir
Jetzt Tickets sichern!

BCL: Gruppen-Auslosung am Mittwoch via YouTube

Category News Date 2021-07-06

Die MHP RIESEN Ludwigsburg werden bei der Gruppenphasen-Auslosung in Lostopf drei  zu finden sein. Foto: FÌBA.

Am morgigen Mittwoch (07. Juli; 11:00 Uhr) steigt im schweizerischen Mies die Gruppenphasen-Auslosung der Basketball Champions League. Die BCL überträgt die Auslosung auf YouTube.

3 aus 52 lautet am späten Mittwochvormittag die Devise der MHP RIESEN Ludwigsburg. Denn wenn im ‚Patrick Baumann House of Basketball‘, der FIBA-Zentrale in der Schweiz, die Loskugeln rollen, werden die drei Gruppenphasen-Gegner der Gelb-Schwarzen ermittelt werden. Die Schwaben sind als easyCredit BBL-Dritter eines von 28 für die Gruppenphase gesetzten Teams. Vier Plätze werden über die vorgelagerten Qualifikationsrunden (ab 13. September) ausgespielt – an dieser nehmen 24 Teams aus 24 Ländern teil. Auch diese Auslosung findet am Mittwoch statt.

Ludwigsburg, vor Ort vertreten durch Vorstand Markus Buchmann, wird bei der Ziehung in Lostopf drei zu finden sein. Besagte Lostöpfe, vier an der Zahl, orientieren sich standardisiert am „BCL Club Ranking“ und dem „BCL Country Ranking“, welches jeweils die vergangenen drei Spielzeiten – in diesem Fall also 2018/2019, 2019/2020 und 2020/2021 – berücksichtigt. Die RIESEN-Halbfinal-Teilnahme aus der Spielzeit 2017/2018 hat für die Auslosung keine Relevanz mehr.

Wie üblich gilt: In der Gruppenphase können Teams aus den gleichen Lostöpfen und/oder den identischen Landesverbänden nicht aufeinandertreffen. Duelle mit Baxi Manresa, Darüssafaka Istanbul, Galatasaray Istanbul, Rytas Vilnius, Tofas Bursa, Unicaja Malaga, VEF Riga (alle Lostopf drei) sowie den EWE Baskets Oldenburg und Brose Bamberg – sofern die Franken die Qualifikation überstehen – wird es damit in der Gruppenphase nicht geben.

Die für Ludwigsburg möglichen Gegner

Topf 1: AEK Athen, CEZ Nymburk, Hapoel Holon, Hapoel Jerusalem, Hereda San Pablo Burgos, Lenovo Teneriffa, Nizhny Novgorod, SIG Straßburg.

Topf 2: Besiktas Istanbul, Dinamo Sassari, Falco Szombatheley, Filou Oostende, Happy Casa Brindisi, JDA Dijon, PAOK Thessaloniki, Pinar Karsiyaka.

Topf 4: BC Igokea, Lavrio Megabolt, Stal Ostrow Wilkopolski oder einer der vier Qualifikanten, sofern dieser nicht Bamberg heißt.

Gruppenphasen-Start Anfang Oktober

Gespielt wird, in der regulären Saison, ab dem 04./05./06. Oktober in acht Vierer-Gruppen. Die Gruppenersten erreichen jeweils die Runde der letzten Sechzehn, der Zweite und Dritte jeder Gruppe erreichen die Play-In-Zwischenrunde, deren Gewinner sich ebenfalls für die Runde der letzten 16 Klubs qualifizieren. Das Viertelfinale wird dann im Best-of-three-Modus gespielt in deren Anschluss das Final Four stattfindet.

Back