8. Spieltag
Ludwigsburg vs. Berlin
Jetzt die letzten Tickets sichern!

Ein Novum und zwei Rückkehrer

Category News Date 2019-10-29

Im vierten Heimspiel der Saison empfangen die MHP RIESEN Ludwigsburg am Freitagmittag (01.11., Tip-Off 15:00 Uhr) die Hamburg Towers. Der Liga-Neuling gastiert erstmals in der Barockstadt. Im Kader der Hanseaten stehen unterdessen mit Heiko Schaffartzik und Malik Müller zwei ehemalige RIESEN.

Große Freude, nicht nur bei Christian von Fintel: Am kommenden Freitag ist endlich wieder Heimspielzeit in der MHPArena. Foto: Gerd Käser.

Seit 1980 gehören die MHP RIESEN Ludwigsburg mit wechselnden Namen und ein paar kürzeren Unterbrechungen zur Beletage des deutschen Basketballs. Doch auch nach beinahe vier Jahrzehnten im Oberhaus gibt es in der Barockstadt noch Premieren. Eine steht nun an Allerheiligen auf der Agenda: Erstmals treffen die Schwaben auf die Hamburg Towers. Die Korbjäger aus der Hansestadt erlebten seit ihrer Gründung 2013 eine steile Entwicklung in der ProA, die im vergangenen Sommer mit der Zweitliga-Meisterschaft und dem Aufstieg gekrönt wurde – und den Klub nun als Liga-Neuling erstmals nach Ludwigsburg führt.

Der unverkennbare Stil der Hanseaten bringt auf und neben dem Parkett eine frische Facette in die deutsche Basketball-Landschaft und sucht in der easyCredit BBL seinesgleichen. Angeführt von Geschäftsführer Marvin Willoughby und Headcoach Mike Taylor soll in Wilhelmsburg mittelfristig ein dauerhafter Playoff-Anwärter etabliert werden, der Stück für Stück an sich und seinen Aufgaben wächst. Doch bereits jetzt können die Hamburger Woche für Woche in der edel-optics.de-Arena „ausverkauft“ vermelden, die Euphorie rund um den Klub ist grenzenlos.

Schaffartzik, Müller und die jungen Wilden  

Bevor jedoch das nächste Level erreicht werden kann, möchten sich die Towers erst einmal im Oberhaus festsetzen. Obwohl der Startschuss beim FC Bayern Basketball (55:111) gründlich in die Hose ging, zeigten Marshawn Powell (9.6 PpS) und Co. in den vergangenen Wochen gute Ansätze, feierten den ersten Erfolg in Gießen (75:79), zeigten auch beim Auswärtsspiel in Frankfurt (83:78), dass mit ihnen zu rechnen ist und rangieren momentan außerhalb der Abstiegszone auf Rang 15. Bis zum Klassenerhalt ist es zwar noch ein weiter Weg, dieser ist den Taylors Towers aber absolut zuzutrauen.

Gründe für das Halten der Erstklassigkeit gibt es am Elbufer viele, zwei davon blicken auf eine Ludwigsburger Vergangenheit zurück: Heiko Schaffartzik (12.0 PpS, 4.6 ApS) und Malik Müller (2.4 PpS) schnüren seit diesem respektive dem vergangenen Sommer an der Nordseeküste ihre Sneaker und sind als (nationale) Leistungsträger in Taylors Rotation von großer Bedeutung. Hinzu kommen mit Kevin Yebo (23 Jahre), Marvin Ogunsipe (23) und Justus Hollatz (18) drei Akteure, die sich via Hamburg im Oberhaus etablieren wollen, aber schon jetzt viel Verantwortung übernehmen dürfen. Gleiches gilt auch für die ein paar Jahre älteren Import-Spieler, die allesamt erstmals in der easyCredit BBL auf Korbjagd gehen – und sich immer mehr an die Liga gewöhnen.

Saisonrekord wird aufgestellt

Selbiges gilt auch für die Akteure der MHP RIESEN Ludwigsburg: Die Patrick-Schützlinge bilden im Liga-Vergleich ebenfalls eines der jüngeren Teams (Altersdurchschnitt 24.5 Jahre), wachsen aktuell immer mehr als Team zusammen und rangieren bereits jetzt auf einem starken fünften Tabellenplatz. Wohlwissend, dass die Tabelle erst ab dem 10. Spieltag eine gewisse Aussagekraft hat, möchten die Schwaben am Freitag nun weiter nachlegen und ihren guten Saisonstart ausbauen. Dass prinzipiell kein Kontrahent unterschätzt werden sollte, spürten die Ludwigsburger dabei am vergangenen Wochenende: Die Partie beim Tabellenletzten in Göttingen forderte die Schwaben bis ans Maximum. Gleichwohl feierten sie auch in der Sparkassen-Arena ein Erfolgserlebnis (77:83) und wollen nun eine kleine Erfolgsserie starten. Gemeinsam mit den eigenen Fans im Rücken soll es gegen Hamburg mit dem dritten konsekutiven Sieg klappen und die weiße Weste gegen Hamburg sauber bleiben.

Die Tickets für das Premierenspiel der RIESEN gegen die Towers werden unterdessen immer rarer, sodass schon einige Tage vor dem Spiel klar ist, dass der bisherige Saisonrekord (3.670 Zuschauer vs. Ulm) am Freitag überboten werden wird.

Zahlenspiele zum 6. Spieltag

4207 – Tage nach seinem letzten Auftritt im Trikot der EnBW Ludwigsburg kehrt Heiko Schaffartzik nach Schwaben zurück. Gleichwohl ist das Gastspiel in der MHPArena derweil kein ungewohntes: Der 35-Jährige lief schon im Trikot von Gießen, Braunschweig, Berlin und München in der Barockstadt auf.

249 – Partien hat Jonas Wohlfarth-Bottermann in der easyCredit BBL bereits „auf dem Buckel“. Der 29-Jährige wird entsprechend gegen Hamburg ein persönliches Pflichtspiel-Jubiläum feiern.

103 – Punkte erzielten Jaleen Smith, Tanner Leissner und Christian von Fintel in ihrer (ProA-) Karriere bereits gegen die Hanseaten. Obwohl das Duell zwischen Ludwigsburg und Hamburg ein Novum ist, verfügen drei aktuelle RIESEN über „Hamburg-Erfahrung“. Radii Caisin lief in der vergangenen Spielzeit (für die Artland Dragons) ebenfalls gegen die Towers auf, scorte aber nicht.

8 – Mal standen sich John Patrick und Mike Taylor bis dato an der Seitenlinie gegenüber. Die 4:4-Bilanz sah bis jetzt jeweils den Heim-Trainer als Sieger hervorgehen.

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. Hamburg Towers

Freitag, 01.11.2019, Tip-Off 15:00 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Str. 30, 71636 Ludwigsburg

Online-Ticket-Shop / live auf MagentaSport / live auf Sport1

Back