#ihrundwir
Jetzt Tickets sichern!

Fränkische Generalprobe

Category News Date 2021-09-17

Zwei Jahre Würzburg, jetzt ein zweites Jahr in Ludwigsburg: Der stets gut gelaunte Jordan Hulls trifft am Wochenende auf alte Bekannte. Foto: Gunnar Rübenach.

In der letzten Partie der Saisonvorbereitung empfangen die MHP RIESEN Ludwigsburg an diesem Samstagnachmittag s.Oliver Würzburg zum (nicht-öffentlichen) Testspiel. Das Duell mit den Unterfranken, darunter Ex-RIESE Desi Rodriguez, bildet die Generalprobe vor dem Liga-Auftakt gegen Hamburg (25.09., Tip-Off 20:30 Uhr).

Acht Spiele, sieben Siege: Die schwäbische PreSeason-Bilanz des Jahres 2021 kann sich wahrlich sehen lassen! Ludwigsburgs Basketballer schufteten und ackerten in den vergangenen Wochen viel und intensiv und belohnten ihren Arbeitseinsatz zuletzt mit zahlreichen Testspielsiegen und dem Gewinn des EMS Cup in Nürnberg. Garniert wird die Momentaufnahme durch die Tatsache, dass seit dem Trainingsauftakt Mitte August nicht nur Prag und ProA-Ligisten, sondern auch die ligainterne Konkurrenz aus Braunschweig (83:69), Crailsheim (93:76) und Bayreuth (73:70) bezwungen wurde. Seit der einzigen Niederlage in Ulm haben die Schwaben zudem erfolgreich Oscar da Silva, Yoeli Childs und Tremmel Darden (wieder) eingegliedert und die Betriebstemperatur erheblich hochgefahren. Die Schwaben sind, auch wenn nach dem Abgang von Quinton Hooker noch eine Planstelle im Kader unbesetzt ist, bereit für den Pflichtspielauftakt.

Cup gewonnen, Prag gestürzt, Ulm unterlegen

Bevor das Thermometer gegen die Hamburg Towers in der kommenden Woche mitsamt einer stimmungsvollen MHPArena (hoffentlich) den Maximalwert (Tickets: hier) erreicht, gilt es am Samstagnachmittag noch einmal Stellschrauben zu justieren. Der RIESEN-Motor soll schließlich nicht überhitzen, sondern gewohntermaßen die Langstrecke meistern können. Das Qualifying dafür findet in heimischen Gefilden statt. Würzburg ist für die spontan nach Griechenland abgereisten Ulmer eingesprungen: A81- statt Schwaben-Derby lautet demnach die Ausgangslage vor dem Auftakt(rennen).

Besagte Ausgangslage ist an beiden Standorten vergleichbar: Auch die Unterfranken mussten in der Vorbereitung nur eine Niederlage hinnehmen, auch sie verloren nur in Ulm. Dazu kam ein Turniersieg beim REWE Cup in Hagen sowie, unter anderem, Erfolge gegen Prag und Bayreuth. Klingt entsprechend ähnlich, ist aber nicht gleich. Denn während in Ludwigsburg neun Vollprofis, plus die Doppellizenz-Spieler Nico Santana Mojica und Paul Minjoth, bereits in der Vorsaison in Gelb-Schwarz aufliefen, die RIESEN-Rotation folgerichtig eingespielt und die Neuzugänge auf dem besten Wege der vollkommenen Integration sind, gab es im Team von Denis Wucherer einen Umbruch.

Symbiose der (Basketball-)Kulturen

Neben Kapitän Felix Hoffmann, den Veteranen Julian Albus und Alex King sowie Cameron Hunt und Youngster Julius Böhmer weißt der Kader gleich sieben Neuzugänge mit internationaler Prägung auf: Mit Aigars Skele (Lettland), Luciano Parodi (Uruguay), Nico Carvacho (Chile), Craig Moller (Australien, aber auch deutscher Pass), dem US-amerikanischen Trio Hunt, Desi Rodriguez und William Buford sowie den oben genannten Einheimischen sind sechs Nationalitäten im Würzburger Kader zu finden – und sollen für eine multikulturell-sorgenfreie Spielzeit sorgen. Schließlich mussten sich die Franken im letzten Jahr, aufgrund zahlreicher Verletzungen, Personalwechsel und ausbleibender Ergebnisse, lange Zeit Gedanken über den Klassenverbleib machen. Schlussendlich wurde es Platz 16, mehr als neun Siege dürfen es aber sicherlich gerne werden.

Apropos neun: Am neunten Spieltag, also Anfang Dezember, gastieren die Würzburger in Ludwigsburg. Bis dahin stehen für die MHP RIESEN die easyCredit BBL-Spieltage eins bis acht, mindestens das Achtelfinale im MagentaSport BBL Pokal und die ersten vier Partien in der BCL-Gruppenphase auf der Agenda. Kurzum: Bis zum schwäbisch-fränkischen Nachbarschaftsduell wird noch viel Wasser den Neckar und Main herunterfließen. Eine gelungene Generalprobe würde die Gewässer vor dem Auftakt aber mit Sicherheit noch einmal zusätzlich beruhigen.

Back