#ihrundwir
Alle Infos

Generalprobe gegen Tübingen

Category News Date 2020-10-08

Das achte und letzte Testspiel der Saisonvorbereitung wird für die MHP RIESEN Ludwigsburg am Freitagabend (09.10.2020, Tip-Off 19:30 Uhr) zur Generalprobe vor dem Start der neuen Spielzeit. Zu Gast sind neben den Tigers Tübingen auch zahlreiche Vereinsmitglieder, welche die Chance zum Dabeisein erhalten haben.

Ludwigsburg fiebert der Generalprobe entgegen: Am Freitag empfangen Yanni Wetzell, Desi Rodriguez und Co. Tübingen. Foto: Tatjana Klee.   

Sieben Partien ist die Vorbereitung für die Spielzeit 2020/2021 alt, nun folgt für die MHP RIESEN Ludwigsburg mit dem Duell gegen Tübingen das letzte Spiel vor dem Pflichtspielauftakt im MagentaSport BBL gegen Würzburg (18.10.2020). Der Freitagabend in der MHPArena wird damit zur erhofften und langen Zeit anvisierten Generalprobe: Das Sicherheits- und Hygienekonzept wird mit Zuschauern getestet, John Patrick und sein Team nehmen weiter an Fahrt auf – und nach 251 Tagen ist, nachdem am zurückliegenden Mittwoch einige Partner und Sponsoren vor Ort waren, das Herzstück des Klubs im größten Wohnzimmer der Stadt; die Vereinsmitglieder werden dem Schwaben-Derby gegen Tübingen beiwohnen.

Die Ludwigsburger haben sich neben zahlreichen Sicherheitsmaßnahmen – darunter die kontaktlose Messung der Körpertemperatur und personalisierte Tickets – mit Blick auf die (leider) ansteigenden Indizenzzahlen für eine leichte Modifizierung der selbst auferlegten Bedingungen entschieden: Der Mund-Nasen-Schutz muss am Freitag zur bestmöglichen Sicherheit aller Beteiligten nun nicht nur beim Gang in die Halle, sondern auch auf den einzelnen Sitzplätzen getragen werden.

Auf dem Parkett wird, aufgrund der fortwährenden Testungen aller Beteiligten, derweil selbstverständlich keine Maske getragen werden müssen. Im Spiel gegen die von Danny Jansson dressierten Tiger können dann auch Aeneas Jung und Jonas Wohlfarth-Bottermann zum Einsatz kommen. Während Jung die obligatorischen Corona-Tests erfolgreich, also negativ, abgelegt hat und erstmals im Profi-Kader stehen könnte, hat Wohlfarth-Bottermann seine Fußblessur auskuriert. Einer Rückkehr ins Patrick-Aufgebot steht demnach nun nichts mehr im Wege. Der US-Amerikaner kann unter anderem aufgrund der Verletzung von Javontae Hawkins und den Abgängen von KJ Feagin und Tre Demps personell nicht aus dem Vollen schöpfen, dafür aber erstmals seit vier Spielen wieder auf einen 12er Kader setzen.

Passend zur Ludwigsburger Personalsituation reisen auch die Tübinger mit Sorgen in die Barockstadt: Besnik Bekteshi, Daniel Keppeler und Matti Sorgius fallen allesamt verletzungsbedingt aus. Da zudem zwei der letzten drei Testspiele gegen Kirchheim und Villingen-Schwenningen verloren gingen, sind die Tübinger Raubkatzen noch nicht bereit für ihren Beutezug. Die Generalprobe vor dem Pflichtspielauftakt verlangt entsprechend von beiden Klubs kreative Lösungen, was wiederum ein Musterbeispiel für die aktuelle Situation ist. Der Freitagabend ist also die perfekte Basis für mehr.

Der Plan für die kommenden Tage

09.10.2020: Testspiel vs. Tübingen (Mitgliederspiel)

18.10.2020: MagentaSport BBL Pokal vs. Würzburg

Back