#ihrundwir
Tickets

Headcoach gefunden: King kehrt zurück in die Barockstadt

Category News, Kader, Verein Date 2022-06-22

Foto: MHP RIESEN Ludwigsburg.

Kurz nach Beginn der Offseason und damit der wegweisenden Phase für die Weichenstellung zur neuen Saison können die MHP RIESEN Ludwigsburg für den Wechsel auf der Headcoach-Position Vollzug vermelden: Nach dem Abgang von John Patrick übernimmt mit Josh King kein Unbekannter die Geschicke der Gelb-Schwarzen. Der ehemalige Ludwigsburger Assistant Coach, der sich voll und ganz mit der Klubidentität identifiziert, kehrt als Cheftrainer zurück in seine alte Heimat.

„Dem Wunsch unseres bisherigen Coaches John Patrick für eine vorzeitige Vertragsauflösung sind wir nachgekommen und haben in den vergangenen Wochen den Trainermarkt intensiv sondiert. Wir freuen uns, dass wir nun Planungssicherheit haben und mit Josh King ein bekanntes Gesicht für die Zukunft der MHP RIESEN präsentieren können“, erklärt Alexander Reil, 1. Vorsitzender der BG Ludwigsburg e.V.. „Wir kennen Josh bereits aus den vergangenen Jahren: Er ist ein junger und motivierter Coach, der in den USA und unter John Patrick eine sehr gute Ausbildung durchlaufen hat und sowohl fachlich als auch menschlich in unsere Organisation passt. Im vergangenen Jahr hat er in Prag wichtige Erfahrung als Headcoach auf Profi-Niveau sammeln können, dazu identifiziert er sich voll und ganz mit unserem Programm. Josh lebt die „Gefürchtet und stolz drauf“-Mentalität und wir freuen uns deshalb sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Bereits von 2018 bis 2021 war King als rechte Hand des scheidenden Headcoaches John Patrick in Ludwigsburg tätig – drei der erfolgreichsten Jahre der Vereinsgeschichte sind damit bereits jetzt unmittelbar mit dem neuen Cheftrainer verknüpft. Eine Geschichte, die dieser nun in bekannter Manier aber mit eigener Handschrift weiterschreiben will. Als versierter ehemaliger Spieler legt der gebürtige US-Amerikaner vor allem Wert auf die richtige Arbeitsmoral und die individuelle und auch übergeordnete Entwicklung seiner Spieler.

„Ich bin sehr dankbar und glücklich über diese Möglichkeit und in Ludwigsburg zu sein. Ich möchte mich an dieser Stelle bei Herrn Reil dafür bedanken, dass er mich zurückgeholt hat. Wir werden die harte Arbeit fortsetzen, um den kontinuierlichen Erfolg, den der Klub und die Stadt verdient, nachhaltig fortzusetzen“, sagt der neue RIESEN Headcoach selbst.

Über Josh King

Seine ersten Basketball-Schritte nahm Josh King an der Trinity High School: Mit 2.577 Punkten belegte er dort den dritten Platz in der Karriere-Scoring-Liste der Geschichte des Highschool-Basketballs in North Carolina. Als Senior im Jahr 2004 wurde King mit durchschnittlich 27,1 Punkten pro Spiel zum AP-Spieler des Jahres, zum „Mr. Basketball“ von North Carolina und zum NCHSAA 3A-Spieler des Jahres ernannt, womit er die Trinity HS zur 3A State Meisterschaft führte und die MVP-Auszeichung erhielt. Insgesamt viermal zählte er zur All-County- und All-State-Auswahl, während er von 2002 bis 2004 zum Conference Spieler des Jahres ernannt wurde.

King spielte zwei Spielzeiten bei East Carolina, bevor er zum Eckerd College wechselte. Er startete alle 28 Spiele als Senior Co-Captain für die Tritons. King verhalf Eckerd 2007 und 2008 zum Aufstieg zum NCAA DII-Turnier und erreichte 2007 die Sweet 16.

Vor seiner internationalen Trainerkarriere hielt King die Zügel bereits an der University of New Hampshire (2016-18), Marshall (2010-14), UMass-Lowell (2009-10) und Vassar (2008-09) in der Hand, bevor er nach Deutschland an die Ludwigsburger Seitenlinie neben John Patrick wechselte.

Erst im vergangenen Sommer trennten sich die Wege der RIESEN und King, als sich der 36-Jährige über Ludwigsburg für höhere Aufgaben empfahl: Beim tschechischen Erstligisten USK Prag übernahm er als Headcoach und spielte dort eine solide Saison.

Back