#ihrundwir
Alle Infos

Heimvorteil gegen Hanseaten: easyCredit BBL-Auftakt gegen die Hamburg Towers

Category News Date 2021-09-23

Auch beim Saisonauftakt am Samstag wieder Gegner auf dem Spielfeld: Ludwigsburgs #1 Jordan Hulls und Towers Kapitän Max DiLeo. Foto: Pressefoto Baumann.

Mit der Partie gegen die Hamburg Towers am kommenden Samstag (25. September 2021) starten die MHP RIESEN Ludwigsburg an Spieltag 1 in die neue easyCredit Basketball Bundesliga Saison 2021/2022. Übertragen wird das Auftaktspiel der Schwaben bei MagentaSport live ab 20:15 Uhr, der Tip-Off erfolgt um 20:30 Uhr.

Eine zuweilen anstrengende aber äußerst erfolgreiche Vorbereitung auf die Spielzeit 2021/2022 liegt hinter den MHP RIESEN Ludwigsburg. Während Headcoach John Patrick seinem Team Mitte August noch sprichwörtlichen Rost und defensiven Verbesserungsspielraum attestierte, gibt das in den letzten Wochen Gezeigte einen Einblick in den aktuellen Leistungsstand – der sich sehen lassen kann! Die Schwaben gehen mit entsprechend verdientem Selbstbewusstsein aus acht Siegen in neun Testspielen ins erste Heimspiel gegen die Hamburg Towers.

Die RIESEN um Headcoach John Patrick haben sich für die neue Spielzeit – in allen drei Wettbewerben – einiges vorgenommen und sowohl einzeln als auch als Team hohe Ziele gesteckt. Das Buch mit (Helden-)Geschichten der letzten Jahre soll um ein weiteres Kapitel ergänzt werden.

Stein auf Stein: Die Türme auf Wachstumskurs

Nach einem durch die – pandemiebedingt – abgebrochene Spielzeit 2019/2020 und entsprechendem Votum verhinderten Abstieg der Hamburg Towers verstanden diese es in der vergangenen Saison, ihre zweite Chance bestmöglich zu nutzen. Pedro Calles (zuvor RASTA Vechta) kam für Mike Taylor als Chef an die Seitenlinie und stellte in der Hansestadt ein Playoff-reifes Team zusammen: 21 Siege in 34 Spielen konnten sich wahrlich sehen lassen und führten die Hanseaten am Ende als siebtes Team in die BBL-Endrunde, wo sie schlussendlich am amtierenden Deutschen Meister ALBA BERLIN scheiterten. Den (steilen) Aufwärtstrend wollen die Hamburger auch in der kommenden Spielzeit fortsetzen.

Mit Kapitän Max DiLeo, dem bereits vor Saisonende mit Vertragsverlängerung ausgestatteten Center Maik Kotsar und Osaro Rich (zuvor Doppellizenz, nun erster Profivertrag) erhielten sich die Hanseaten ein gewisses Grundgerüst. Eigengewächs Justus Hollatz bleibt auch weiterhin fester Kaderbestandteil der Hamburger, etablierte sich seit dem Aufstieg 2018/2019 in der easyCredit Basketball Bundesliga und sammelte in diesem Jahr erste Erfahrung in der A-Nationalmannschaft unter Henrik Rödl. Damit verdiente er sich in der vergangenen Saison auch die Auszeichnung als bester deutscher Nachwuchsspieler der easyCredit BBL. Auf dem 20-Jährigen liegen als Lokalheld entsprechend hohe Erwartungen in der kommenden Saison an der Elbe auch im internationalen Wettbewerb den nächsten Schritt zu machen.

Aufgrund der Abwanderung diverser Leistungsträger – unter anderem des Trios Kameron Taylor (Maccabi Tel Aviv), T.J. Shorts (HAKRO Merlins Crailsheim) und Terry Allen (medi Bayreuth) – mussten die Verantwortlichen allerdings an einigen Stellen nachbessern. Für die Neuformierung suchte man in sämtlichen europäischen Ligen: Die US-Amerikaner Seth Hinrichs (Power Forward / zuvor BAXI Manresa, SPA), Zachary Brown (Small Forward / SZTE Szedeak, HUN) und Jabril Durham (Point Guard / Belfius Mons-Hainaut, BEL) bestreiten jeweils ihre erste Spielzeit in der deutschen Beletage. Dies trifft ebenfalls auf Caleb Homesley zu, der aus der NBA von den Washington Wizards kommt: Für die Erie Bay Hawks (New Orleans Pelicans Affiliate) kam er dort auf 9.3 Punkte, 4.2 Rebounds, 2.4 Steals und 1.2 Steals im Schnitt. Lediglich für die Deutschen Robin Christen (RASTA Vechta) und Lukas Meisner (Basketball Löwen Braunschweig) bediente man sich bei der – nun teilweise ehemaligen – Liga-Konkurrenz. Letzterer brachte (bevor eine beim Einsatz für die Nationalmannschaft entstandene Schulterverletzung ein vorzeitiges Saisonende bedeutete) für die Braunschweiger in 18 Hauptrunden- sowie Pokalspielen durchschnittlich 13.3 Punkte, 4.5 Rebounds und 1.6 Assists aufs Scoreboard und soll auch bei den Towers zu den Leistungsträgern gehören. Auf den deutschen Kader-Spots gesellt sich ebenfalls noch Eddy Edigin dazu, der aus der ProA von den Bayer Giants Leverkusen kommt und in der Hansestadt den nächsten Karriereschritt machen will.

Ob man an der Elbe an die Leistung der letzten Spielzeit anknüpfen kann wird sich zeigen, die Hamburger jedenfalls wagen 2021/2022 zusätzlich die Doppelbelastung: Die Hanseaten möchten sich in der neuen Saison nicht nur in der easyCredit Basketball Bundesliga, sondern auch dem 7DAYS EuroCup beweisen. Dies dient vor allem dem langfristigen Ziel, sich als festen Basketball Standort im deutschen Oberhaus zu etablieren.

Endlich wieder live dabei sein

Intensive Trainingstage und -wochen liegen hinter den Ludwigsburgern, aber die Aussicht, Highlights wieder live unter Anwesenheit der Fans in der MHPArena aufs Parkett zu bringen und zu feiern ist unendliche Motivation. Gemeinsam mit so vielen Gelb-Schwarz-Basketballverrückten wie möglich wollen die RIESEN den ersten und viele weitere (Heim-) Siege endlich wieder direkt vor Ort zelebrieren.

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen der Baden-Württembergischen Landesregierung können die Schwaben – nach langen Monaten der Entbehrung – nun wieder Fans in der MHPArena empfangen. Eintrittskarten für die erste gelb-schwarze easyCredit BBL Live-Vorstellung seit 602 Tagen gibt es online im Ticketshop.

Die Hallenöffnung erfolgt 90 Minuten vor Spielbeginn. Für alle Besucher – bereits mit Ticket ausgestattet oder spontanentschieden – gilt das Vorzeigen eines 3G (geimpft, getestet oder genesen)-Nachweises am Einlass und in der gesamten Arena eine FFP2-Maskenpflicht. Diese muss auch am Platz während des gesamten Spiels getragen werden. Das richtige Verhalten am Spieltag und besonders in der MHPArena ist im obenstehenden Video durch Maskottchen Lurchi noch einmal für alle gelb-schwarz-anschaulich dargestellt.

 

Zahlenspiele zum 1. Spieltag

100 (Prozent) – Seit dem Aufstieg der Hamburg Towers in die easyCredit Basketball Bundesliga konnten die MHP RIESEN bisher jedes der Spiele gewinnen.

3 – In seinen bisher 3 Begegnungen mit den Hansestädtern konnte Jordan Hulls immer eine zweistellige Punkteausbeute erzielen. Aktuell liegt die #1 der Schwaben bei einem Schnitt von 14.3 Punkten pro Partie gegen die Towers.

10 – Seit mehr als einer Dekade (2011/2012) sind die Barockstädter an ihrem Eröffnungsspieltag ungeschlagen.

 

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. Hamburg Towers

Samstag, 25.09.2021, Tip-Off 20:30 Uhr

MHPArena Ludwigsburg, Schwieberdinger Str. 30, 71636 Ludwigsburg

live auf MagentaSport

Back