#ihrundwir
Alle Infos

Jahresendspurt trifft Saisonauftakt

Category News Date 2020-12-25

Barry Brown geht mit Aufwind in die letzten beiden Partien dieses Kalenderjahres: Der 24-Jährige feierte am Montag Geburtstag, am Dienstag eine 28-Punkte-Performance beim Sieg in Chemnitz und in den letzten Stunden das Weihnachtsfest. Nun möchte er auch am Wochenende wieder jubeln. Foto: Andrez Bez.

In der vorletzten Partie des so ereignis- wie erfolgreichen Kalenderjahres 2020 empfangen die MHP RIESEN Ludwigsburg am Sonntag (27.12.2020, Tip-Off 15:00 Uhr) s.Oliver Würzburg zum „A81-Duell“. Die Partie des 9. easyCredit BBL Spieltages gab es, unter ähnlichen Voraussetzungen, bereits zum Auftakt des MagentaSport BBL Pokals.

Es gehört zum guten Ton des Basketballs, dass er an den Weihnachtsfeiertagen für beste Unterhaltung sorgt. Seit Jahren ist der Spielplan in der Zeit zwischen dem vierten Advent und dem Dreikönigstag in den europäischen Elite-Ligen und der NBA ebenso gefüllt wie die Bäuche nach den Weihnachtsfeiertagen: Es gibt permanenten Nachschlag des Besten vom Besten – und im Ludwigsburger Fall eine weitere, vollgepackte Woche. Nachdem in den letzten sieben Tagen bereits die Duelle gegen Vechta (85:73) und in Chemnitz (91:114) siegreich gestaltet wurden, geht es nun erneut binnen einer Woche gegen Würzburg, Hamburg und Bayreuth. Besonders viel Zeit für Besinnlichkeit gibt es bei den RIESEN-Verantwortlichen entsprechend auch in diesem Jahr nicht.

Extra-Motivation gab es für die beteiligten Akteure, trotz minimaler Pause, dabei dennoch: Tremmell Darden und Jordan Hulls konnten ihre Familien rechtzeitig zum Hochfest des Herrn in Deutschland begrüßen und auch die anderen Spieler im schwäbischen Aufgebot bekamen von Headcoach John Patrick einige trainingsfreie Stunden, um dem Weihnachtsfeierlichkeiten ein kleines bisschen Raum zu geben. Selbstverständlich wurde jedoch an jedem Tag mit vollem Fokus und maximaler Intensität trainiert. Denn der Ludwigsburger Lauf und der enge Spielplan sorgen dafür, dass auch im Jahresendspurt beim amtierenden Vize-Meister und BBL-Tabellenführer keinesfalls nachgelassen werden soll. Die MHP RIESEN möchten weiter vor- und am Sonntag gegen Würzburg nachlegen.

Chapman, Sears und King wieder dabei

Im „A81-Duell“ gastiert am Wochenende einerseits der Tabellenelfte in der MHPArena, weshalb die Favoritenstellung vor Tip-Off klar ist. Andererseits befinden sich die Franken seit einigen Wochen im Aufschwung. Das Team von Headcoach Denis Wucherer nahm seit dem ersten Aufeinandertreffen beider Teams, zum Auftakt des MagentaSport BBL Pokals besiegten die MHP RIESEN Würzburg 78:67, an Fahrt auf. Mittlerweile sind Brekkott Chapman und Justin Sears wieder fit und Alex King aus München ausgeliehen. Das Trio gibt dem aktuellen und letztjährigen Elften der easyCredit BBL Qualität in der Spitze des Kaders. Ex-RIESE Sears ist mit 13.4 Punkten und 4.6 Rebounds pro Partie der Mann der Stunde. Seit fünf Spielen ackert der 26-Jährige wieder unter den Körben und ist mitverantwortlich für die beiden Siege in Chemnitz (67:76) und zuletzt Bayreuth (87:93). Im Frankenderby gab der 2.03-Meter-Mann dabei keinesfalls den Alleinunterhalter: Gleich sechs Würzburger kamen am Ende des Tages auf eine zweistellige Punkte-Ausbeute.

Am Sonntag verdienen, neben den bereits Genannten, auch Tayler Persons (12.0 PpS, 4.1 ApS, 4.0 RpS), Tyson Ward (9.4, 2.4, 3.6) und Cameron Hunt (8.5, 2.0, 1.8) besondere Aufmerksamkeit. Das Trio ist in Top-Form – steht nun aber vor einer gelb-schwarzen Herausforderung: Schließlich sind auch die „kleinen“ Akteure der Ludwigsburger gut drauf und lehrten Vechta und Chemnitz mit einer exzellent eingestellten Pressverteidigung das Fürchten. Jaleen Smith, Barry Brown und Jordan Hulls haben sich nach einer kleinen Kennenlernphase zu einer exzellent funktionierenden Hydra vereinigt, die sich deutschlandweit vor keinem Guard-Line-Up verstecken muss.

Der Teamverbund funktioniert immer besser

Da auch von der Bank mehr und mehr Entlastung kommt, Desi Rodriguez, Jacob Patrick, Jonas Wohlfarth-Bottermann und Lukas Herzog ihren Rhythmus (wieder) fanden und Yorman Polas Bartolo, Elias Harris und Tremmell Darden seit Saisonbeginn auftrumpfen, ist die RIESEN-Brust seit dem Aufeinandertreffen im Pokal größer geworden. Nun sollen die Mühen der Weihnachtsfeiertage mit einem weiteren Erfolgserlebnis und der Verteidigung der Tabellenspitze belohnt werden. Das weihnachtliche Fest- und Feiertagsprogramm soll mit einem Zwei-Punkte-Digestif abgerundet werden.

Apropos Programm: Der vollgepackte Spielplan sorgt selbstverständlich auch bei MagentaSport für Basketball satt. Bis zum Dreikönigstag stehen für die 18 Klubs der easyCredit BBL 33 Partien auf der Agenda. Wer sich alle Spiele live und/oder on demand ansieht, kommt so auf 4.000 Minuten Basketball binnen elf Tagen – durchschnittlich also knapp sechs Stunden pro Tag. Mehr geht nicht! Das 12-Monats-Abo von MagentaSport gibt es, samt Wohnzimmer-Paket, auch nach Weihnachten auf der RIESEN-Website zu kaufen.

Zahlenspiele zum 9. Spieltag

14 – mal traf John Patrick als Ludwigsburger Headcoach auf seinen Ex-Klub aus Würzburg. Die Bilanz des US-Amerikaners ist (auch) dahingehend sehr positiv: In gleich neun Spielen gingen die MHP RIESEN als Sieger hervor.

6 – Rebounds benötigt Elias Harris noch, um das einen kleinen Meilenstein zu erreichen: Mit einem halben Dutzend gefangenen Abprallern hätte der 31-Jährige in der easyCredit BBL dann insgesamt 600 Rebounds gepflückt.

1 – Sollte Jordan Hulls (12.4 PpS) am Sonntag zum Korberfolg kommen, würde er als fünfter Ludwigsburger die 100-Punkte-Marke in dieser Spielzeit überschreiten. Aktuell steht Hulls bei 99 erzielten Zähler. Vor ihm: Barry Brown (116), Jaleen Smith (127) und Elias Harris (145).

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. s.Oliver Würzburg

Sonntag, 27.12.2020, Tip-Off 15:00 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Straße 30, 71636 Ludwigsburg

live auf MagentaSport

Back