#ihrundwir
Tickets

JBBL / NBBL: Summer League sorgt für Rückkehr aufs Parkett

Category Jugend Date 2021-06-11

Erstmals seit Monaten werden in den nächsten beiden Tagen wieder mehrere Teams aus Südwestdeutschland in der Rundsporthalle sein. Ein ungewohntes und zugleich schönes Bild. Foto: Pressefoto Baumann.

Der U16- und U19-Nachwuchs der Porsche Basketball-Akademie wird an diesem Wochenende (12./13. Juni 2021) nach langen Monaten des Wartens wieder um Punkte spielen. Der 1. Spieltag der ins Leben gerufenen Summer-League 2021 steht an. Zuschauer sind, aufgrund der geltenden Bestimmungen und des Sicherheits- und Hygienekonzeptes, nicht erlaubt. 

Am 17. Oktober 2020 bestritten Headcoach David McCray und der Ludwigsburger U19-Nachwuchs der Porsche Basketball-Akademie die einzige Partie der Saison 2020/2021. Die Entwicklungen der Corona-Pandemie torpedierten den Spielbetrieb im zurückliegenden Jahr. Gesundheitsschutz und Hygienemaßnahmen standen selbstverständlich fortwährend im Vordergrund – und erlaubten auch beim gelb-schwarzen Basketball-Nachwuchs monatelang „nur“ Trainingseinheiten. Dank der klaren Maßnahmen und des gemeinschaftlichen Anpackens konnten alle Ludwigsburger Teams aber, im Gegensatz zu manch anderem Standort in der Bundesrepublik, zumindest in die Halle. Aufgrund regelmäßiger Testungen und klarer Vorgaben konnte so ein Mindestmaß an sportlichem Wettbewerb aufrechterhalten werden, welches zwar nicht erfüllend unter den gegebenen Umständen aber äußerst wertvoll wahr. Nun bildeten diese Einheiten die Basis für die kommenden Wochen: Die Summer-League der Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga steht vor ihrer Debütausgabe.

47 U16- und 35 U19-Mannschaften werden sich in den nächsten zweieinhalb Monaten deutschlandweit duellieren und unterteilt in sieben regionale Gruppen auf Punktejagd gehen können. Im Mittelpunkt steht vor allem die Rückkehr in den Spielbetreib. Bevor die Saison 2021/2022 im Spätsommer unter hoffentlich möglichst geordneten Bedingungen beginnen soll, können die Klubs entsprechend wieder Rhythmus aufnehmen; die Spieler können endlich wieder spielen. Es werden in allen Altersklassen und Kategorien Freundschaftsspiele ausgetragen.

„Ein nächster Schritt in Richtung normalem Rhythmus“

Die Ludwigsburger Teams werden jeweils in der Südwest-Region antreten. Gespielt wird im Juni im 3×3-Format und im Turniermodus. Jeder Klub stellt dabei zwei bis drei Mannschaften. Gespielt wird in zwei Gruppen. Im Anschluss an diese Gruppenphase folgen Platzierungsspiele. Im Juli wird das 3×3-Format dann vom standardisierten 5-gegen-5-Format beerbt. Die Porsche Basketball-Akademie ist sowohl in der U16- als auch der U19-Alterskategorie der Ausrichter des Auftakt-Turniers, welches an diesem Wochenende in der Ludwigsburger Rundsporthalle stattfinden wird. Zu Gast sind die Delegationen aus Crailsheim (U19), Urspring (U16) und Tübingen (U16 & U19).

„Wir freuen uns sehr, dass sich unsere Teams wieder auf dem Parkett messen können. Die Disziplin aller Beteiligten war in den kräftezehrenden Monaten immens und der Wille zur Rückkehr auf das Parkett schon länger vorhanden. Umso schöner ist es jetzt, dass die Inzidenzen einerseits und das klare Hygienekonzepts andererseits einen modifizierten Spielbetrieb ermöglichen. Auch wenn wir keine Zuschauer in der Rundsporthalle werden begrüßen können, ist dies ein nächster Schritt in Richtung normalem Rhythmus“, erläutert Nachwuchskoordinator Timo Probst, der in den vergangenen Wochen die Organisation des Wochenendes mit dem Trainerteam der Porsche BBA federführend begleitete.

Back