#ihrundwir
Alle Infos

(K)ein Duell der Gegensätze

Category News Date 2021-01-28

Als verschworene Einheit in den Hinrunden-Endspurt: Ludwigsburg erlebte eine gute Trainingswoche. Foto: Andreas Bez.

An diesem Samstag (30.01., Tip-Off 20:30 Uhr) empfangen die MHP RIESEN Ludwigsburg die JobStairs GIESSEN 46ers. Das Duell des Tabellenführers mit dem hessischen Schlusslicht ist in vielerlei Hinsicht ein Aufeinandertreffen der Extreme, dennoch aber keinesfalls eine klare Angelegenheit.

Nummernbasierte Quervergleiche sind in den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten offensichtlicherweise an der Tagesordnung. Die Zahlen des Robert Koch-Instituts sind omnipräsent, die Auswertung und Deutung dieser bestimmt seit Wochen das Leben in Deutschland. Bei einer 7-Tage-Inzidenz von 71,7 (Stand 27.01.) geht die Entwicklung auch im Landkreis Ludwigsburg in die richtige Richtung, nämlich nach unten.

In die gewünschte Richtung, um den thematischen Schwenk von SARS-CoV-2 zum Basketball zu bewerkstelligen, geht es im Landkreis und der Region auch im Basketball, nämlich nach oben: Die MHP RIESEN Ludwigsburg sind seit Wochen in exzellenter Verfassung. Die Tendenz des anwachsenden Punktekontos geht, konträr zum Infektionsgeschehen, kontinuierlich nach oben und sorgte in den vergangenen sieben Wochen für 22 Zähler auf der tabellarischen Habenseite. Insgesamt haben die Barockstädter in dieser Spielzeit bisher 26 Punkte, also 13 Siege, eingefahren. Selbstverständlich ist dies eine grandiose Momentaufnahme, das Selbstvertrauen folgerichtig hoch. Die Bewertung der eigenen Leistung ist durch diese Erfolge aber nicht tangiert. Alle Beteiligten wissen das Gezeigte einzuschätzen und ob der Herausforderungen, die eine lange Spielzeit mit sich bringt. Die RIESEN-Entwicklung ist entsprechend noch nicht an ihrem gewünschten Ende angelangt. Die Arbeit wird mit voller Akribie fortgesetzt. Der Leistungshöhepunkt soll, mit der guten Ausgangslage in der Hinterhand, im April und Mai erreicht werden.

2020 als Warnung

Dass die vermeintlich gute Ausgangslage des anstehenden Wochenendes dabei nicht zwangsweise das gewünschte Ergebnis bedingt, zeigt der (pandemie-gestählte) Blick auf das vergangene Jahr: Im Januar 2020 trafen die Schwaben ebenfalls als Favorit auf Gießen. Vor Jahresfrist reiste das Team von John Patrick als Tabellenzweiter, nach dem Heimsieg gegen München, zum Tabellenvierzehnten und verlor in der Sporthalle Gießen-Ost. 12 Monate später sind die Vorzeichen sehr ähnlich: Die RIESEN-Brust ist breit, das Unterschätzen der Hessen würde den Klub aber teuer zu stehen kommen. Schließlich soll die Siegesserie nicht nach dem elften Erfolg gestoppt, sondern auch über das Wochenende hinaus erhalten werden. Dafür bedarf es einmal mehr einer guten Leistung – die 46ers befinden sich im Aufwärtstrend.

Seit der Beförderung von Rolf Scholz, dieser übernahm Mitte Dezember die Verantwortung an der Seitenline, haben die Gießener Rhythmus aufgenommen, sich spielerisch und personell neu aufgestellt und zwei wichtige Siege gefeiert. Die Erfolge in Bayreuth (99:110) und gegen Frankfurt (75:74) machen den Hessen beim Kampf um den Klassenerhalt Mut. Die gezeigten Leistungen der vergangenen Wochen waren stets solide, zuletzt aber vierfach ohne Ertrag: Im Jahr 2021 sind die JobStairs GIESSEN 46ers noch sieglos und auch deshalb wieder an das Tabellenende der easyCredit BBL zurückgefallen.

Scholz, Brown, Bryant und Garrett

Die nächsten Monate werden für Topscorer Jonathan Stark (12.9 PpS) und Co. zur Aufholjagd. Passend dazu verstärkte sich der Klub sehr namenhaft: John Bryant kam aus Paderborn zurück, Chad Brown und Diante Garrett wechselten erstmals aus Griechenland nach Deutschland und werden bis Saisonende in Rot-Schwarz auf Korbjagd gehen. Letzter wird aufgrund der Quarantäne-Bestimmungen aber noch nicht in der MHPArena zum Einsatz kommen. Doch auch ohne seine designierten, neuen Anführer wird der Tabellenachtzehnte in der Barockstadt mit offenem Visier antreten – und dabei vor allem sein Glück in Korbnähe suchen. Dort verfügt der Klub mit Bryant (10.5 / 6.0 RpS), Brown (5.7 / 3.7), Scottie James Jr. (9.9 / 5.3) und Brandon Bowman (8.6 / 4.1) über seine besten Akteure, die in der vergangenen Woche gegen die EWE Baskets Oldenburg bereits viel Alarm machten. Gegen den Tabellendritten agierten die Hessen über drei Viertel auf Augenhöhe, mussten sich am Ende aber 82:97 geschlagen geben. In Schwaben möchten sie nun, aus der bekannten Situation des Underdogs heraus, sich selbst für ihre jüngste Entwicklung mit Zählbarem belohnen.

Zum zwölften Mal in Folge den Sieg einfahren möchten selbstverständlich auch die Hausherren, bei denen Patrick auf alle Akteure wird zurückgreifen können: Barry Brown und Jonas Wohlfarth-Bottermann, die sich in der vergangenen Partie leicht verletzten, sind seit einigen Trainingseinheiten wieder mit dabei – und bereit für den 15. und drittletzten Hinrunden-Spieltag.

Die Ludwigsburger wollen den nächsten Sieg einfahren und die Tabellenspitze verteidigen. Während das Infektionsgeschehen langsam besser zu werden scheint, soll die weiße Heim-Weste unbefleckt bleiben – im Idealfall bis zur Rückkehr der Fans in die MHPArena, mindestens aber an diesem Wochenende. Über die Fähig- und Fertigkeiten für den Erfolg verfügt das Team allemal, am Samstag soll das Ganze aber gewinnbringend umgesetzt werden.

Zahlenspiele zum 15. Spieltag

762 – Tage liegt das letzte Ludwigsburger Heimspiel gegen Gießen zurück. Am 30. Dezember 2018 gewannen die MHP RIESEN 83:68 – und hatten in Jordon Crawford (16 Punkte / 6 Assists) den auffälligsten Akteur des Abends in ihren Reihen.

8 – Punkte benötigt Jordan Hulls noch, um dem 200-Punkte-Zirkel in der laufenden Spielzeit beizutreten. Der 1,80-Meter-Guard befindet sich aktuell in Bestform – und war (auch deshalb) in der 13. Folge des „Alles für Gelb“-Podcasts zu Gast.

5 – Distanztreffer sind für Ludwigsburg nötig, um die „magische“ Grenze von 150 erfolgreich verwandelten Drei-Punkt-Würfen zu überschreiten. Einzig die EWE Baskets Oldenburg haben diese Hürden bislang überschritten.

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. JobStairs GIESSEN 46ers

Samstag, 30.01.2021, Tip-Off 20:30 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Straße 30, 71636 Ludwigsburg

live auf MagentaSport

Back