#ihrundwir
Alle Infos

Meilenstein genommen: Nachwuchsarbeit ausgezeichnet

Category News, Jugend, Verein Date 2020-06-08

Anlässlich der Nachwuchszertifizierung der easyCredit Basketball Bundesliga in der Saison 2019/2020 können sich die MHP RIESEN Ludwigsburg über ein herausragendes Ergebnis freuen. Erstmals in der Geschichte des Klubs wurde die Arbeit der Barockstädter mit „zwei Bällen“ ausgezeichnet.

Ob der momentanen Situation war nur die digitale Übergabe mit Video-Konferenz und Bildbearbeitung möglich – der Freude von Nachwuchskoordinator Timo Probst über die Zertifizierung der MHP RIESEN Ludwigsburg tat dies unterdessen aber keinen Abbruch. Foto: easyCredit BBL.  

Obwohl die Saison 2019/2020 für alle Mannschaften im Jugend- und Nachwuchsprogramm der MHP RIESEN Ludwigsburg, der Porsche Basketball-Akademie, vorzeitig beendet wurde, konnten die Verantwortlichen bis dato nicht nur auf ein ereignisreiches Jahr, sondern auch eine in vielerlei Hinsicht erfolgreiche Spielzeit blicken. Denn während das U19-Team in der Nachwuchs Basketball Bundesliga ungeschlagen blieb und sich in der Regionalliga Baden-Württemberg den Meistertitel sicherte, rückte auch der U16-Nachwuchs von Headcoach Ross Jorgusen, dem nach wie vor amtierenden Trainer des Jahres, bis in die Postseason vor – und hatte in diesen, zum Zeitpunkt des Abbruchs, beste Chancen auf das TOP4 in eigener Halle.

Ähnlich erfolgreich verlief auch das (Europa-)Abenteuer des U14-Teams, die U12-Jungs wussten ebenfalls in vielerlei Hinsicht zu begeistern. Gleiches gilt für Ariel Hukporti, Lukas Herzog und Radii Caisin, die aus dem Nachwuchs allesamt den endgültigen Sprung in die Profi-Rotation der MHP RIESEN Ludwigsburg schafften. Kurzum: Der schwäbische Basketball-Nachwuchs setzte auch in der vergangenen Saison neue Meilensteine – und kann sich nun über einen weiteren großen Schritt freuen. Erstmals in der Geschichte des Klubs wurde die Nachwuchsarbeit des Klubs, im Rahmen der detaillierten Zertifizierung der easyCredit BBL mit dem sogenannten zweiten Ball ausgezeichnet. Begutachtet wurden dabei über mehrere Monate die Kategorien Spielerentwicklung, Gesundheit, Betreuungssituation, Personal, Organisation, Halle(n) und Finanzierung. Durch die Auszeichnung verdeutlichen die MHP RIESEN einmal mehr die Etablierung als einer der besten Nachwuchsstandorte in Europa: Nur Berlin (drei Bälle) schnitt bis dato als einziger deutscher Klub besser ab.

„Die Zertifizierung mit dem zweiten Ball und der Aufstieg in die 1. Regionalliga waren in dieser Saison, im Hinblick auf unsere Jugend- und Nachwuchsarbeit, unsere beiden größten und wichtigsten Ziele. Wir haben, trotz des vorzeitigen Abbruchs, der vor allem unser bis dato ungeschlagenes U19-Team in der Nachwuchs Basketball Bundesliga schwer getroffen hat, beide Ziele erreicht, sodass die Spielzeit äußerst erfolgreich zu Ende geht“, resümiert Timo Probst. Der Nachwuchskoordinator der Porsche Basketball-Akademie ergänzt: „Bedanken möchte ich mich vor allem bei unseren hauptamtlichen Trainern David Gale, David McCray, Ross Jorgusen, Robert Geier, Philip Hämmerling, Marc Salzer und Colin Bubeck sowie dem gesamten Trainerteam der Porsche BBA. Unsere Coaches haben wirklich großartige Arbeit geleistet, um diese Ziele zu erreichen. Ein ebenso großer Dank geht an all unsere Förderer und Partner, an Partnerschulen, Kooperationsvereine und das Sportinternat. Ich bin sehr stolz darauf, wie wir unser Programm in den letzten Jahren gemeinsam weiterentwickeln konnten und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. Die Porsche BBA möchte sich auch in Zukunft national und international mit der Spitze messen können, daher haben wir weiterhin viel Arbeit vor uns und möchten uns nicht auf den jüngsten Erfolgserlebnissen ausruhen.“

Back