Ludwigsburg im Top-Spiel-Modus
Jetzt Tickets sichern!

NBBL: Ludwigsburg beeindruckt London

Category Jugend Date 2019-09-05

Der U19-Nachwuchs der Porsche Basketball-Akademie hat am vergangenen Wochenende beim „Gintreda Future Stars 2019“ einen bleibenden Eindruck hinterlassen: Das Team von Headcoach David Gale verdeutlichte, dass es sich vor keiner Mannschaft in Europa verstecken muss – und beendete das Turnier mit dem starken zweiten Platz.

Ein Bild von historischer Bedeutung: David McCray fungiert seit August als Assistant Coach von David Gale – und war selbstverständlich auch in London mit von der Partie. Foto: Future Stars.  

Maccabi Tel Aviv, Rytas Vilinius, die U18-Nationalmannschaft Englands, Oxygen Orange1 Basket aus dem italienischen Bassano del Grappa und die Porsche Basketball-Akademie: Auf dem Campus der Brunel University in London war am vergangenen Wochenende Basketball Trumpf – und die gelb-schwarz gekleideten Korbjäger, welche den Großbritannien-Trip vor allem aufgrund der großen Unterstützung der Sparda-Bank Baden-Württemberg, Hauptförderer des Teams, realisieren konnten, waren dabei tonangebend! Andreas Küchle, Leiter Marketing der Sparda-Bank: „Wir freuen uns, dass das Team die Chance erhält, sich auf internationalem Parkett zu beweisen. Wie auch im Vorjahr, wollten wir das Team unterstützen, solch besondere Erfahrungen im Ausland zu sammeln.“

Die Mannschaft von Headcoach David Gale und Assistant Coach David McCray legte zwischen Freitagabend und Sonntagvormittag eine furiose Gruppenphase auf das Parkett, gewann die ersten drei Partien und löste damit vorzeitig das Ticket für das Finale. Im unbedeutenden vierten Gruppenspiel und im Endspiel trafen die Schwaben letztlich zweifach auf das litauische Top-Team aus Vilnius, unterlagen nach ausgeglichenen Duellen aber jeweils knapp. Den Kopf hängen lassen musste deshalb aber niemand. Denn die Ludwigsburger zeigten vier Wochen vor dem Saisonstart der U19-Bundesliga (NBBL) und der 2. Regionalliga ihre äußerst gute Frühform und verdeutlichten, dass der große Wurf in diesem Jahr möglich sein könnte.

Gale haderte entsprechend nicht, sondern blickte weiter voraus: „Unser Trip nach London war insgesamt eine großartige Erfahrung. Sich auf dem Parkett mit hochkarätigen Klubs aus ganz Europa zu messen und abseits des Parketts als Team zusammen zu wachsen, war extrem gut. Obwohl wir das Finale leider verloren haben, haben wir viel gelernt – vor allem was wir tun müssen, um im weiteren Verlauf des Jahres erfolgreich sein zu können. Es gab ein paar herausragende Highlights und wichtige Lehren, welche sich für uns im April und Mai, wenn wir den Meistertitel holen möchten, auszahlen werden. Es war wirklich großartig!“

Auch Küchle ist von der um ein Jahr gereiften Mannschaft überzeugt: „Wir sehen die enorme Entwicklung im Team und trauen den Jungs eine Meisterschaft zu! Damit würden die viele Anstrengung belohnt werden.“

Die Ergebnisse:

  • Gruppenphase, Spiel 1: Porsche BBA vs. England 81:66
  • Gruppenphase, Spiel 2: Porsche BBA vs. Tel Aviv 77:75
  • Gruppenphase, Spiel 3: Porsche BBA vs. Bassano del Grappa 85:74
  • Gruppenphase, Spiel 4: Porsche BBA vs. Vlinius 79:87
  • Finale: Porsche BBA vs. Vilnius 58:68
Back