#ihrundwir
Alle Infos

RIESEN empfangen hungrige Löwen

Category News Date 2022-03-26

Das Hinspiel entschieden Tremmell Darden und die MHP RIESEN mit 81:90 in Braunschweig für sich. Foto: Christian Schlüter.

Nach einer erfolgreichen Woche in der Fremde mit Siegen in Hamburg und Istanbul, sowie dem mit letzterem verknüpften Ticket ins Viertelfinale der Basketball Champions League, kehren die MHP RIESEN Ludwigsburg am Sonntag ins eigene Wohnzimmer zurück: An Spieltag 27 der easyCredit Basketball Bundesliga empfangen die Barockstädter die Basketball Löwen Braunschweig und wollen dabei weitere wichtige Punkte im Playoff-Rennen sammeln. Tip-Off der Partie ist um 15.00 Uhr, MagentaSport berichtet live ab 14.45 Uhr aus der MHPArena. Tickets für die Partie gibt es weiterhin auf riesen-tickets.de

Die Woche ist fast vorbei, das Ticket für die nächste Runde gesichert und der Viertelfinalgegner steht mit U-BT Cluj-Napoca ebenfalls fest. Mit zwei Auswärtssiegen im Rücken stehen die MHP RIESEN Ludwigsburg am Sonntag, 27. März wieder im eigenen Wohnzimmer auf dem Parkett. Dabei sind am 27. Spieltag in der easyCredit Basketball Bundesliga die Basketball Löwen Braunschweig zu Gast in der MHPArena.

„Nach der anstrengenden Woche und der Partie in Istanbul müssen wir uns schnell erholen, um gegen Braunschweig wieder möglichst fit zu sein“, blickt Headcoach John Patrick auf das Gastspiel der Niedersachsen am Sonntag, 27. März. Der 14. Tabellenplatz und zuletzt 4 Niederlagen in Folge spiegeln dabei jedoch nur bedingt die Qualität der Löwen wider, stellen sie innerhalb der Liga doch das Team mit den meisten Nationalspielern: David Krämer, Robin Amaize, Luc van Slooten (Deutschland), Owen Klassen (Canada), Martin Peterka und Ondrej Sehnal (Tschechien), sowie Arturs Zagars (Lettland). In voller Besetzung – damals noch ohne Zagars – erreichte die Mannschaft von Headcoach Jesús Ramirez sogar Historisches: Zum ersten Mal seit 9 Jahren zogen sie im November in das Top 4 des Magenta Sport BBL Pokals ein, wo sie sich kürzlich erst im Halbfinale gegen die HAKRO Merlins Crailsheim und deren T.J. Shorts geschlagen geben mussten.

Mit knapp 2m Körpergröße im Schnitt gehören die Braunschweiger zu den größeren Teams der Liga, Coach Patrick erwartet deshalb ein physisches Spiel: „Wir müssen vor allem bei ihren ‚Big Men‘ dagegenhalten: [Benedikt] Turudic, auch [Martin] Peterka aber besonders Owen wird bei seiner Rückkehr nach Ludwigsburg motiviert für dieses Spiel sein.“ Mit durchschnittlich 6.6 Rebounds pro Spiel fischt der Kanadier für die Löwen vor allem defensiv am besten am Brett ab. Der 2.08m-Mann, der in der Saison 2018/2019 in Gelb-Schwarz auflief, spielte bereits beim Hinspiel im November stark auf und war mit einem Double-Double (24 Punkte / 10 Rebounds – 11/14 FG) bester Werfer seines Teams, fehlte seiner Mannschaft am Ende jedoch foulbedingt.

Fehlen wird den Löwen in jedem Fall Kapitän Robin Amaize, der sich im Dezember schwer am Knie verletzt hatte, sich daraufhin einer Operation unterzog und wohl auch bis Ende der Saison ausfallen wird. Im Pokalhalbfinale fiel den Niedersachsen dann auch noch Spielmacher Tookie Brown aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel aus und kam seitdem nicht mehr zum Einsatz. Auch Lette Arturs Zagars wartete verletzungsbedingt lange Zeit auf seine ersten 4 Partien im Löwen-Trikot. Die neueste Hiobsbotschaft: Topscorer David Krämer verletzte im Spiel gegen die FRAPORT SKYLINERS am vergangenen Sonntag am Sprunggelenk – sein Einsatz ist daher unsicher, aber nicht ausgeschlossen. Pro Spiel steuert der deutsche Nationalspieler 14.5 Punkte, 3.8 Rebounds und 1.6 Assists bei, trifft dazu hervorragend aus der Distanz (41. 3P%).

Bei gleicher Anzahl an Wurfversuchen trifft nur Tscheche Martin Peterka besser von jenseits der 6.75m-Linie (42.5 3P%). Zu 12.3 Punkten im Schnitt gehen auch 3.9 Rebounds und 2.2 Assists pro Spiel auf sein Konto. Teamintern verzeichnet er von allen Löwen zudem die beste Freiwurfquote (79.9 FT%) – ligaweit belegen die Niedersachsen in dieser Kategorie den letzten Platz. Die Silbermedaille halten die Gäste von der Oker dafür allerdings bei den Rebounds (37 RPS) und der Ballbewegung (20.2 Assists im Schnitt), nur ALBA BERLIN hat dabei die Nase vorne. Die Schlüssel zum Sieg im Hinspiel: Gutes Aufteilen, Ballverluste der Löwen und respektive die eigenen -gewinne maximieren, sowie ein heißes Händchen von Draußen (41 3P%). Zu unterschätzen sind die Gäste in keinem Fall, denn auch wenn der letzte Erfolg der Niedersachsen bereits 6 Wochen zurückliegt, war dieser doch ein beachtlicher: Dabei schlugen die Schwarz-Goldenen die schwäbischen Nachbarn und die mittlerweile dort ansässigen Ehemaligen Thomas Klepeisz und Karim Jallow in Ulm mit 19 Punkten (59:79).

„Unser Ziel bleibt weiterhin unseren Playoff-Platz zu sichern. Das Spiel gegen Braunschweig und auch das am kommenden Mittwoch gegen Weißenfels bedeuten dabei wichtige Punkte – wir zählen auf zahlreiche Unterstützung der Fans in der MHPArena“, sagt John Patrick abschließend. Tip-Off gegen die Löwen ist am Sonntag um 15.00 Uhr, MagentaSport überträgt live aus Ludwigsburg ab 14.45 Uhr. Tickets für die Partien am Sonntag (Braunschweig) und Mittwoch (Weißenfels, 19.00 Uhr) gibt es weiterhin unter riesen-tickets.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Zahlenspiele zum 27. Spieltag

1 – Niederlage gab es unter der Ägide von John Patrick bislang erst gegen die Basketball Löwen Braunschweig.

299 – Punkte verzeichnet Justin Simon bislang als bester Schütze der RIESEN in dieser Saison.

25 – Offensivrebounds erreicht Jonah Radebaugh in dieser Saison mit dem nächsten Abfischen am Brett.

 

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. Basketball Löwen

Sonntag, 27.03.2022, Tip-Off 15.00 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Str. 30, 71636 Ludwigsburg

Tickets auf riesen-tickets.de

live auf MagentaSport

Back