#ihrundwir
Tickets

Spitzenspiel in der Hauptstadt – RIESEN reisen nach Berlin

Category News Date 2022-11-18
Foto: Pressefoto Eibner

In der easyCredit Basketball Bundesliga wartet am Sonntagabend (20.11.2022, Beginn 18 Uhr, live auf MagentaSport) ein echter Kracher auf alle Basketballfans. ALBA Berlin empfängt die MHP RIESEN Ludwigsburg und damit kommt es zum gleichen Duell, wie in der letzten Saison im Playoff-Halbfinale. In der Liga agieren die Berliner bisher souverän und konnten alle fünf Spiele gewinnen. In der EuroLeague mussten sie jedoch die letzten fünf Partien in Folge abgeben, zuletzt am 17.11.22 bei der 72:90-Niederlage gegen Real Madrid.

Während die Berliner in der FIBA-Break spielten, konnten sich die MHP RIESEN Ludwigsburg größtenteils ausruhen, denn hier war nur der 18-Jähirge Neu-Nationalspieler Jacob Patrick im Einsatz. Wer einen Blick auf die Teamstatistiken wirft, der wird in einigen Kategorien interessante Unterschiede feststellen, welche die Spielanlage beider Teams gut beschreiben. Die Ludwigsburger bestechen bisher durch viele Punkte – mit durchschnittlich 93,2 die meisten der easyCredit BBL – vor allem aus der Distanz. Auch die altbekannte, aggressive Verteidigung bleibt Teil der Spielphilosophie von Headcoach Josh King. Hier findet man auch den ersten großen Unterschied, denn im Vergleich zu den 23,8 Fouls pro Spiel, sind die Berliner mit ihren 16,8 – dem mit Abstand geringsten Wert der Liga – fast handzahm. Sie überzeugen dafür nicht nur unter dem Brett, wo sie mit 42,4 Rebounds pro Spiel die meisten der Liga sammeln, sondern vor allem durch ihr effektives Passspiel, welches ihnen bei den Assists mit 23,8 ebenfalls den Bestwert der Liga beschert. Hier lagen die RIESEN in der bisherigen Saison nicht unbedingt im vorderen Bereich, konnten aber in den letzten beiden Spielen mit 25 bzw. 21 Assists aufhorchen lassen.

ALBA-Headcoach Israel Gonzalez konnte, seit er letzten Sommer die Berliner übernommen hat, vor allem die Verteidigung weiterentwickeln. In der Defensive sammeln die Hauptstädter die zweitmeisten Rebounds der Liga (durchschnittlich 27,6) und stehen bei den geblockten Shots pro Spiel mit 4 ebenfalls an zweiter Stelle. Hier haben die Berliner gegen die RIESEN ironischerweise Größenvorteile. Mit Christ Koumadje (2,21 m), Ben Lammers (2,08m) und Yanni Wetzell haben sie nicht nur auf der Center-Position größere Spieler, sondern mit Luke Sikma (2,02 m), Johannes Thiemann (2,06 m) und Tim Schneider (2,08 m) auch auf der vier. Dass sie offensiv mit Maodo Lo, Jaleen Smith, Johannes Thieman und Co. überragende Basketballer haben, ist kein Geheimnis. Gerade Smith und Thiemann dürften jedem RIESEN-Fan noch ein Begriff sein, schließlich spielten beide für zwei Jahre in Ludwigsburg. Thiemann überzeugt bisher nicht nur mit einer guten Wurfquote (FG 68,4 %) sondern auch als der beste ALBA-Rebounder und ist deshalb der effizienteste Berliner.

Spannend bleibt also die Frage, ob die Berliner ihr Zusammenspiel und ihre Physis auf den Court bringen können oder ob der Ludwigsburger Small Ball erfolgreich sein wird? Spielbeginn in der Mercedes-Benz-Arena ist um 18 Uhr.

Alle Partien der easyCredit Basketball Bundesliga sowie alle Spiele des Magenta Sport BBL Pokals überträgt Magenta Sport live über MagentaTV, die MagentaSport-App und unter www.magentasport.de

Back