#ihrundwir
Alle Infos

Voller Vorfreude zum Auftakt ins Ungewisse

Category News Date 2020-11-04

Ab sofort nicht nur Führungsspieler, sondern auch (Co-)Kapitän: Jaleen Smith führt Ludwigsburg in dieser Saison gemeinsam mit Jonas Wohlfarth-Bottermann an. Foto: Pressefoto Baumann.

Am kommenden Freitag (06.11.2020, Tip-Off 20:30 Uhr) empfangen die MHP RIESEN Ludwigsburg die BG Göttingen. Der deutsche Vize-Meister und die Niedersachsen treffen im Eröffnungsspiel der 55. Spielzeit der Beletage des deutschen Basketballs aufeinander. Während zum Auftakt der easyCredit BBL-Saison 2020/2021 auch in der MHPArena keine Zuschauer zugelassen sind, überträgt MagentaSport die Partie live und kostenlos auf allen Kanälen.

Es ist eine durchaus große Anerkennung, die den MHP RIESEN Ludwigsburg an diesem Freitag widerfahren wird: Erstmals in ihrer 60-jährigen Vereinsgeschichte werden die Schwaben das Eröffnungsspiel der easyCredit Basketball Bundesliga ausrichten. Als amtierender Vize-Meister und Quoten-Garant des Final-Turniers gehen Headcoach John Patrick und seine Mannen in eine maximal außergewöhnliche und minimal berechenbare Spielzeit, die am kommenden Freitag ihre sportliche Ouvertüre erleben und aus gelb-schwarzer Sicht idealerweise mit einem erneut tiefen Ritt in die Postseason enden wird.

„Kontinuierliche Weiterentwicklung“

Aufgrund aller Eventualitäten geht der RIESEN-Blick aber dennoch nicht in die kalendarische Ferne und potentiell anstehende Pflichtspiele in einigen Monaten, sondern einzig und allein in die nahe Zukunft. Patrick nannte, im Rahmen der Pressekonferenz am Mittwochvormittag, die „kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung“ als erstes Saisonziel. Eine konkrete Abschlussplatzierung steht nicht im Fokus des US-Amerikaners. Siege sollen auf dem Weg der dauerhaften Verbesserung aber natürlich dennoch zahlreiche gefeiert werden, idealerweise gleich gegen Göttingen.

Die Niedersachsen sind in dieser noch so jungen Saison 2020/2021 unbesiegt und entschieden die Vorrunden-Gruppe B im MagentaSport BBL Pokal zu ihren Gunsten: Neu-Cheftrainer Roel Moors und sein Team gewannen alle drei Gruppenspiele, zwangen dabei Frankfurt (79:64), Vechta (99:87) und Gießen (123:119) in die Knie und qualifizierten sich folglich verdientermaßen für das erste Halbfinale des TOP FOURs. Die Leistungen der runderneuerten Universitätsstädter machten Eindruck – egal, wie die Gruppe im Vorfeld eingeschätzt wurde. Schließlich lief die Offensivmaschinerie der „Veilchen“ bis dato beachtlich: Mit durchschnittlich 100.3 erzielten Punkten und 40.7 abgegriffenen Rebounds pro Partie sind die Göttinger in der Frühphase in gleich zwei Kategorien das Maß aller Dinge.

Nelson und Odiase trumpfen auf

Während die Leinestädter den Abgang des prägenden Johan Roijakkers, seines Trainerstabes und der Leistungsträger Bennet Hundt, Dominic Lockhart und Elias Lasisi – alle Akteure wechselten nach Bamberg – schnell verkraftete, sind neue Spieler ins lila Rampenlicht getreten. Mit Jorge Gutierrez (aus Hamburg) und Akeem Vargas (Frankfurt) kamen zwei Deutschland-Veteranen, mit Aubrey Dawkins (Erie), Galen Robinson (Austin) und Tai Odiase (Greensboro) ein Trio aus der NBA G League. Alle fünf Akteure schlugen im MagentaSport BBL Pokal bereits wie erhofft ein. Das Scheinwerferlicht zog dennoch Luke Nelson auf sich. Der 25-jährige Brite avancierte auf Anhieb zum Topscorer und war in den ersten gut drei Saisonwochen mit 14.7 Punkten und 8.7 Assists einer der auffälligsten Akteure der Republik. Gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Center-Kollegen Odiase (12.7 PpS / 7.7 RpS) ist Nelson vermeintliche das gefährlichste Veilchen im Moors-Aufgebot.

Kapitäne stehen fest

Angst vor einem oder gar mehreren Veilchen haben die MHP RIESEN unterdessen aber natürlich nicht. Das Team rund um die beiden neu ernannten Kapitäne Jonas Wohlfarth-Bottermann und Jaleen Smith, welche das Amt gemeinsam innehaben, ist über den kompletten Kader hinweg voller Tatendrang und bereit für das dritte Pflichtspiel des Kalenderjahres in der MHPArena. Anders als bei den Siegen gegen München (Januar 2020) und Vechta (Februar 2020) wird die „Hütte“ diesmal – aufgrund des pandemiebedingten Zuschauerausschlusses – nicht brennen. Die Schwaben möchten aber zumindest mit ihren Fans in den einzelnen Wohnzimmern des Großraums Stuttgart zahlreiche Tischfeuerwerke zünden und die sportliche Grundlage für eine digitale, gelb-schwarze Party liefern.

Im Vorfeld der Rückkehr ins eigene Wohnzimmer ist in der Barockstadt derweil aber niemand trink- oder gar feierwütig. Nicht einmal Jordan Hulls, der zum Wochenstart zum dritten Mal Vater wurde, aufgrund der Reisebeschränkungen aber nur via Video-Telefonie im Kreissaal dabei sein konnte. Der Routinier geht entsprechend hoch erfreut über die Geburt seiner Tochter Margret Louise und keinesfalls übermüdet ins Spiel. Die Familie soll mit einem Sieg stolz gemacht, der Rhythmus kollegial weiter aufgenommen und an die zwei siegreichen Leistungen im MagentaSport BBL Pokal angeknüpft werden.

MagentaSport-Feature

Apropos MagentaSport: Der beste TV-Partner in der an Bewegtbild-Partnern nicht armen Liga-Geschichte wird die Auftakt-Partie live und kostenlos auf all (seinen) Kanälen zeigen. Ab 20:15 Uhr heißen Hans Finger und Michael Körner die Basketball-Republik in der MHPArena herzlich willkommen und werden, wie auch die wenigen anderen, zugelassenen Medienvertreter für einen bestmöglichen Transport des Erlebten sorgen – und hoffentlich vom RIESEN-Sieg bim BBL-Auftakt berichten können.

Zahlenspiele zum 1. Spieltag

275 – Spiele bestritten Akeem Vargas und Jonas Wohlfarth-Bottermann bis dato jeweils in der easyCredit Basketball Bundesliga. 127 Partien absolvierten sie gar gemeinsam für ALBA BERLIN und die FRAPORT SKYLINERS. In ihrem jeweils 276. BBL-Spiel werden sie nun erneut zusammen auf dem Parkett stehen, wohl aber auf unterschiedlichen Seiten.

22 – Aufeinandertreffen gab es zwischen Ludwigsburg und Göttingen bis dato. Während die historische Bilanz (13:9) für Ludwigsburg spricht, sind die November-Ergebnisse statistisch ein klares Indiz: Die MHP RIESEN gewannen beide bis dato im elften Monat des Jahres ausgetragenen Spiele.

5 – Akteure, die allesamt in Europa für Furore sorgen wollen, bisher aber nur in der NBA G League aufliefen: Ludwigsburg gegen Göttingen ist auch das Duell der G-League-Alumnis. Mit Desi Rodriguez, Barry Brown Jr., Aubrey Dawkins, Galen Robinson und Tai Odiase am Freitag gleich fünf Spieler im Einsatz, die in den zurückliegenden Monaten den Sprung aus Übersee in die easyCredit BBL wagten – und sich für höhere Aufgaben empfehlen möchten.

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. BG Göttingen

Freitag, 06.11.2020, Tip-Off 20:30 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Straße 30, 71636 Ludwigsburg

live auf MagentaSport

Back