#ihrundwir
Alle Infos

Welche Partien am 16. Spieltag wichtig sind

Category News, Verein Date 2021-02-05

Nur das nächste Spiel zählt. Folglich richtet sich der Fokus der MHP RIESEN Ludwigsburg auf die EWE Baskets Oldenburg. 16 Klubs in der Beletage des deutschen Basketballs konzentrieren sich derweil auf andere Duelle. Diese haben für die Schwaben ebenfalls Relevanz. Mit „Gelbfieber“ geht der Blick auf den gesamten Spieltag und hebt die wichtigsten Partien mit der RIESEN-Brille hervor.

Der Dritte empfängt den Ersten: Das Spitzenspiel der easyCredit Basketball Bundesliga steigt in der EWE Arena – und die MHP RIESEN Ludwigsburg haben dabei alle Trümpfe in der Hand, sie sind Tabellenführer. Durch den potenziell 13. Sieg in Serie (Sonntag, 15:00 Uhr) könnte der Vize-Meister seine aktuelle Position untermauern.  „Gelbfieber“ blickt auf die wichtigsten Partien des Spieltags, insbesondere auf die Tabellennachbarn und kommenden Gegner der Barockstädter.

Vechta vs. Frankfurt

Matt Mobley ist aktuell der Frankfurter, den es zu beachten gilt. Der 26-Jährige ist in herausragender Form und markiert pro Partie 20.0 Punkte, 4.6 Rebounds und 2.7 Assists. Foto: Julian Reckmann. 

Tip-Off: Samstag, 06. Februar 2021. 18:00 Uhr.

Das ist wichtig: Zwei Teams am Scheideweg: Frankfurt (aktuell 9.) und Vechta (aktuell 17.) befinden sich jeweils unter dem berüchtigten „Strich“. Während die Hessen zum Hinrunden-Ende in Richtung Postseason schielen, möchten die Niedersachsen weitere Siege sammeln, um sich Luft im Kampf um den Klassenverbleib zu verschaffen. Trotz der tabellarisch klaren Situation verspricht die Ausgangslage ein spannendes Duell: Vechta gewann drei der letzten fünf Spiele, Frankfurt fünf der letzten zehn.

Zahlen, bitte: Die FRAPORT SYKLINERS pflücken sich mit 25.3 Defensivrebounds die meisten Abpraller der Liga unter dem eigenen Korb. Da sich Vechta mit 15.3 Ballverlusten pro Partie die zweitmeisten Turnover aller Teams erlaubt, könnte am Ende das Mehr an Ballbesitzen für die Entscheidung sorgen.

Gießen vs. Crailsheim

Kommunikation und eine positive Grundeinstellung als Schlüssel zum Erfolg: Rolf Scholz hat die Stimmungslage in Gießen bereits verändert – nun sollen auch die Ergebnisse passen. Foto: Pressefoto Baumann.

Tip-Off: Samstag, 06. Februar 2021. 18:00 Uhr.

Das ist wichtig: Eine Woche nach dem herausragenden Erfolgserlebnis in München (105:103-Sieg nach Verlängerung) werden die HAKRO Merlins, die verletzungsbedingt auf Tim Coleman verzichten müssen, in der Sporthalle Gießen-Ost mit großer Gegenwehr rechnen müssen. Die JobStairs GIESSEN 46ers, die eine sehr gute Entwicklung aufweisen, bisher aber nicht Zählbares einfuhren, streben nach oben. Nach knappen Niederlagen gegen Oldenburg und in Ludwigsburg möchten sich die Mannen von Rolf Scholz nun gegen den dritten Top-Gegner binnen drei Wochen belohnen – und mit Nachverpflichtung Diante Garrett die Crailsheimer bremsen. Der 32-Jährige stieg im Wochenverlauf ins Mannschaftstraining ein und ist einer der Fixpunkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Zahlen, bitte: Ludwigsburg und Oldenburg duellieren sich um die Tabellenführung und mit einem eigenen Sieg möchten die MHP RIESEN über das Wochenende hinaus Erster bleiben. Sollten jedoch die EWE Baskets die Partie für sich entscheiden, könnte am Ende Crailsheim der lachende Dritte sein. Mit einer (dann) 14:2-Bilanz aller drei Klubs käme es zum Direktvergleich. Ludwigsburg weist in diesem Vergleich einen Sieg (+11) gegen Crailsheim auf. Diese besiegten ihrerseits Oldenburg (+14), unterlagen aber in der MHPArena (-11).     

Braunschweig vs. Ulm

Kurzzeit-RIESE Bazou Koné (13 Spiele in der Saison 2016/2017) ist im Anschluss an ein Intermezzo in der NBA G League zurück in Europa – und nach dem Abgang von Bryan Allen in besonderer Art und Weise gefordert. Foto: SoulClap Media. 

Tip-Off: Sonntag, 07. Februar 2021. 15:00 Uhr.

Das ist wichtig: Die Löwen sind raus aus der Quarantäne! Zum bereits zweiten Mal mussten sie im Januar zum Infektionsschutz in den eigenen vier Wänden verbleiben. Nun erfolgt das erneute Comeback mit einem schwäbischen Doppelschlag. Am Sonntag geht’s gegen Ulm, am Mittwoch nach Ludwigsburg. Mit fünf Nachholspielen in der Hinterhand möchten die Niedersachsen, aktuell drei Siege hinter Platz acht, in den nächsten Wochen wieder an Fahrt aufnehmen und sich schnell aller Abstiegssorgen entledigen. Denn während die Braunschweiger zum Zuschauen verdammt waren, kamen die Einschläge vom unteren Tabellenende ebenfalls näher. Lediglich zwei Erfolge mehr als Vechta haben die Gold-Schwarzen auf der Habenseite.

Zahlen, bitte: Nach dem Abgang von Bryon Allen verfügen die Basketball Löwen Braunschweig, aktuell, über lediglich zwei nicht-deutsche Akteure. Die Klub-Philosophie der Jugendförderung ist möglicherweise ein Ritt auf der sportlichen Rasierklinge – inhaltlich aber beachtenswert.

Der 16. Spieltag im Überblick

Alle Partien gibt’s live bei MagentaSport. Sendestart ist jeweils 15 Minuten vor Tip-Off.

Dienstag, 03. Februar 2021

Bamberg vs. Weißenfels (95:80)

Freitag, 05. Februar 2021

Hamburg vs. Bayreuth (19:00 Uhr)

Samstag, 06. Februar 2021

Vechta vs. Frankfurt (18:00 Uhr)

Gießen vs. Crailsheim (18:00 Uhr)

Würzburg vs. Göttingen (20:30 Uhr)

Sonntag, 07. Februar 2021

Berlin vs. Chemnitz (15:00 Uhr)

Oldenburg vs. Ludwigsburg (15:00 Uhr)

Braunschweig vs. Ulm (15:00 Uhr)

Dienstag, 16. März 2021

München vs. Bonn (20:30 Uhr)

Back