#ihrundwir
Tickets

Final-Neuauflage am Dienstag

Category News Date 2020-12-07

Mit einer mannschaftlich herausragenden Leistung dominierten die Ludwigsburger am Sonntag das Derby-Geschehen. Mit einem ebenso großen Zusammenhalt soll es nun auch gegen ALBA BERLIN zum Sieg – und zur Revanche – reichen. Foto: Pressefoto Baumann.

51 Stunden und 30 Minuten nach dem Sieg gegen die HAKRO Merlins Crailsheim steht für die MHP RIESEN Ludwigsburg das nächste Heimspiel auf der Agenda. Am Dienstagabend (08.12.2020, Tip-Off 20:30 Uhr) empfängt der deutsche Vize-Meister dabei keinen Geringeren als ALBA BERLIN. Es ist das erste Aufeinandertreffen beider Klubs seit dem Playoff-Duell beim Final-Turnier im Juni.

Das Ludwigsburger Start-Quintett, mit Spielen gegen Göttingen und Crailsheim sowie Partien in Bonn und München, gelangt am Dienstag an seinen Siedepunkt. Denn die Intensität des Auftaktprogramms in die Saison 2020/2021 findet dann ihren Höhepunkt. Der deutsche Meister wird am Abend seine Visitenkarte in der Barockstadt abgeben. Für die MHP RIESEN bedeutet dies, dass sich die aktuelle Formkurve und die Revanchegelüste vom Final-Turnier im Idealfall tangieren werden.

Die Neuauflage des Playoff-Finales ist dabei ein Duell zweier Teams mit breiter Brust: Sowohl die Ludwigsburger (3:1-Bilanz) als auch die Berliner (4:0) verdeutlichten in den ersten Saisonspielen ihre Qualitäten und treffen nun mit viel Selbstvertrauen aufeinander. Dass dabei noch nicht alles rund läuft, verdeutlichte unter anderem der Berliner Sieg in Bayreuth (69:71) oder die Ludwigsburger Niederlage in München (93:70). Ersteres war ein Ritt auf des Messers Schneide, der gut und gerne auch in Richtung der Franken hätte enden können, letzteres eine nur 20 Minuten gezeigte Leistung auf Augenhöhe.

Die Suche nach der 40-minütigen Konzentration

Exakt diese erste Halbzeit im Audi Dome macht, neben den drei eingefahrenen Erfolgen, den MHP RIESEN sehr viel Mut für Dienstag. Denn die Schwaben verfügen über die nötigen Anlagen, um auch die beiden besten Teams der Republik in die Knie zu zwingen. Dafür bedarf es eines (nahezu) perfekten Tages und einer über die komplette Spieldauer konzentrierten Leistung. Exakt dies möchten Headcoach John Patrick und seine Schützlinge nun abrufen.

Möglicherweise in die Karten spielen könnte den Barockstädtern dabei das Pensum des Meisters. Berlin ist, aufgrund einer zweiwöchigen Quarantäne Ende Oktober und Anfang November, bezüglich des ohnehin vollgepackten Spielplans im Rückstand – und hat in Turkish Airlines EuroLeague und easyCredit Basketball Bundesliga einige Nachholspiele vor der Brust. Die Partie in der MHPArena ist ein ebensolches Nachholspiel des 4. Spieltags, kollidierte aber nicht mit SARS-CoV2-Infektionen, sondern mit den internationalen Verpflichtungen Berlins, weshalb die Partie bereits vor Saisonstart für den 08. Dezember angesetzt wurde.

Ein Quartett ist fraglich

ALBA BERLIN kommt nun, nachdem sie binnen einer Woche in Mailand, Valencia und Bayreuth waren, zum Abschluss der Auswärtstournee nach Ludwigsburg. Das Team von Aito Garcia Reneses hat aufgrund der Belastung mutmaßlich schwere Beine – was aber, ebenso wie die Verletzungsprobleme, kein Grund für einen Leistungsabfall ist: In der easyCredit BBL bringt Berlin die teamdienlichste Offensive (24.7 Assists pro Spiel) an den Start und auch in der EuroLeague gab es zuletzt zahlreiche Statements. Darunter der Erfolg gegen Khimki Moskau (100:80) und der Auswärtssieg in Valencia (92:100).

Da zudem Ben Lammers längerfristig und Marcus Eriksson, Simone Fontecchio und Lorenz Brenneke zumindest kurzfristig und allesamt mit Sprunggelenksverletzungen ausfallen, ist in der Hauptstadt die volle Kaderbreite benötigt. Diese ist in Spitze und Breite zweifelsohne exzellent, Sorgen muss sich um die Berliner deshalb niemand machen; dafür sorgen Garcia Reneses mit seiner unaufgeregten Art und das überaus erfolgreiche Teamgefüge.

Herzog vor Rückkehr aufs Parkett

Apropos Sprunggelenksverletzung: Bezüglich dieser und dem in der vergangenen Woche ausgefallen Lukas Herzog ist das grüne Licht im Rahmen des Möglichen. Die medizinische Abteilung des Klubs wird im Verlauf des Dienstags endgültig über die Einsatzfreigabe des 19-Jährigen entscheiden. Sollte Herzog ausfallen würde Patrick zwar eines seiner defensivstarken Energiebündel fehlen, gleichzeitig bewiesen die MHP RIESEN jedoch schon gegen Crailsheim, dass sie solche Verluste auffangen können. Sowohl das verletzungsbedingte Fehlen von Herzog als auch das foulbedingte Kürzertreten von Jaleen Smith hinderten die Schwaben nicht am Einfahren des nächsten Sieges.

Genau so soll sich das Ganze auch am Dienstag darstellen. Egal, was auf die Mannschaft zukommt: Im Anschluss an die mindestes 40-minütige Neuauflage des Playoff-Finals soll die erfolgreich genommene Revanche und der vierte Erfolg im fünften Spiel stehen. Die MHP RIESEN sind dafür bereit. 51 Stunden und 30 Minuten nach dem Sieg gegen Crailsheim werden die Ludwigsburger alle Kraftreserven in Energie, Leidenschaft und Defensive ummünzen – und im Idealfall, wie schon im Hauptrunden-Spiel vor einem Jahr, Berlin zum Fallen bringen.

Körner, Gerwin und beste Unterhaltung

Standhaft und voller Tatendrang ist weiterhin selbstverständlich MagentaSport. Auf den TV-Partner der easyCredit Basketball Bundesliga wird auch im Top-Spiel des 4. Spieltags am Dienstag Verlass sein. Kommentator Michael Körner, Moderator Kevin Gerwin werden Basketball-Deutschland ab 20:15 Uhr vor den Endgeräten begrüßen. RIESEN-Fans, welche das Spiel live verfolgen aber noch kein MagentaSport-Abonnement besitzen, können sich dieses mit dem Wohnzimmer-Paket sichern.

Zahlenspiele zum 4. Spieltag

164 – Tage nach der Vize-Meisterschaft kommt es am Dienstag zum ersten Aufeinandertreffen seit dem Final-Turnier. Nach den beiden Niederlagen im Audi Dome möchten die MHP RIESEN Ludwigsburg nun Revanche nehmen.

9 – fach traf Jonas Wohlfarth-Bottermann seit seinem Weggang 2016 aus Berlin auf die Hauptstädter. Am Dienstagabend gibt’s damit ein kleines Jubiläum.

6 – Jahre ist es fast auf den Tag her, dass sich Ludwigsburg und Berlin Anfang Dezember unter der Woche gegenüberstanden. Am 09.12.2014 unterlagen die Schwaben, trotz 16 Zählern von DJ Kennedy, in der Mercedes-Benz Arena 76:93.

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. ALBA BERLIN

Dienstag, 08.12.2020, Tip-Off 20:30 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Straße 30, 71636 Ludwigsburg

live auf MagentaSport

Back