#ihrundwir
Alle Infos

Nummer 5 von 8

Category News Date 2020-10-02

Für die MHP RIESEN Ludwigsburg steht nach dem 83:74-Testspielsieg gegen medi bayreuth eine intensive Woche auf der Agenda: Binnen sieben Tagen befinden sich vier Partien auf der gelb-schwarzen Tagesordnung. Den Auftakt macht am Samstag das Heimspiel, es ist das fünfte von acht Testspielen, gegen Kirchheim.

Einmal durchpusten und auf geht’s ans Eingemachte: Lukas Herzog und seinen Kollegen stehen anstrengende Tage bevor. Foto: Gunnar Rübenach.  

Die Beine sind schwer, der Kopf ist voll und der Prozess des mannschaftlichen Zusammenfindens ist fortgeschritten – aber noch lange nicht abgeschlossen. Dennoch präsentierten sich die Ludwigsburger Basketballer in den vergangenen Tagen schon sehr gut und werden nun in der kommenden Woche auch auf dem Parkett weiter gemeinsam wachsen. Denn es stehen sage und schreibe vier Partien binnen kürzester Zeit auf der Agenda. Glücklicherweise gibt es dafür immerhin keinen Reisestress für die Schwaben: Am Samstag kommt Kirchheim, am Montag (05.10.) Crailsheim, am Mittwoch Bayreuth (07.10.)und am Freitag Tübingen (09.10.) in die Barockstadt. Die Partie gegen die HAKRO Merlins wurde kurzfristig anberaumt und bietet schnell die Chance zur Revanche. Mitte September unterlagen Headcoach John Patrick und sein Team 98:101 in Hohenlohe, nun folgt das nächste Aufeinandertreffen früher als erwartet.

Zuvor empfangen die MHP RIESEN am späten Samstagnachmittag die Kirchheim Knights und damit natürlicherweise das zweitstärkste Team im Großraum Stuttgart. Kirchheim schloss (auch) die vergangene Spielzeit vor Tübingen ab. Die Knights wurden in der abgebrochenen ProA-Hauptrunde Elfter, die Tigers Dreizehnter. Auch im direkten Duell in der laufenden Saisonvorbereitung präsentierte sich das Team des mittlerweile in Kirchheim tätigen Igor Perovic als das bessere Team. Trotz Verletzungssorgen bezwangen die Knights Tübingen am zurückliegenden Mittwoch 90:88. Besonders auffällig dabei: Shooting Guard Kyle Leufroy und Center-Debütant Max Mahoney. Letzterer wurde nach den langfristigen Ausfällen von Nico Brauner, Ed Morrow und Till Pape nachverpflichtet und feierte mit 21 Zählern ein gelungene Prämiere unter den Körben.

Am vergangenen Mittwoch lieferten derweil auch andere Center unter dem Korb bemerkenswert ab: Jonas Wohlfarth-Bottermann legte beispielsweise gegen Bayreuth (83:74) 13 Punkte, 6 Rebounds und 3 Steals bei einem Plus-Minus-Wert von +22 aufs Parkett und sorgte – auf und neben dem Parkett dafür – dass sich die neuen Team-Kollegen, allen voran Yanni Wetzell und Elias Harris, Schritt für Schritt weiter ins gelb-schwarze Gefüge integrieren konnten. Während der 30-Jährige in der aktuellen Podcast-Folge von „Alles für Gelb“ ausführlich Einblick in die Vorbereitung gab, wird er sich am Samstag voll und ganz auf die Fortsetzung des teaminternen Reifeprozesses konzentrieren können. Die vermutlich intensivste Woche der Saisonvorbereitung soll siegreich eingeläutet werden.

Der Plan für die kommenden Tage

03.10.2020: Testspiel vs. Kirchheim (nicht öffentlich)

05.10.2020: Testspiel vs. Crailsheim (nicht öffentlich)

07.10.2020: Testspiel vs. Bayreuth (Sponsorenspiel)

09.10.2020: Testspiel vs. Tübingen (Mitgliederspiel)

Back