#ihrundwir
Alle Infos

Revanche-Gelüste am Familienspieltag  

Category News Date 2019-11-28

Mit breiter Brust, sechs Siegen in Serie und Tabellenplatz zwei im Rücken empfangen die MHP RIESEN Ludwigsburg am Sonntagmittag (01.12.2019, Tip-Off 15:00 Uhr) die Basketball Löwen Braunschweig. Die MHPArena wird dabei, aller Voraussicht nach, zum dritten Mal in Serie ausverkauft sein.  

Das Team als Star: Die MHP RIESEN Ludwigsburg haben sich in der easyCredit BBL im oberen Liga-Drittel etabliert und sind aktuell erster Verfolger des FC Bayern Basketball. Foto: Gerd Käser.

Ein so nicht zu erwartender Saisonstart der MHP RIESEN Ludwigsburg führt in Schwaben aktuell zu einem regelrechten Basketball-Hype. Während sich die Mannschaft von Headcoach John Patrick auf Tabellenplatz zwei der easyCredit BBL etabliert hat und vor guter Laune nur so strotzt, ist auch die Freude abseits des Parketts immens. Die MHPArena ist hochfrequentiert, der Support der RIESEN-Familie wie gewohnt exzellent und der Zuschauer-Schnitt (+5.4 %) im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert. Gleiches gilt für die Jugend- und Nachwuchsteams der Porsche Basketball-Akademie, die aktuell nicht nur im U19-Bereich mit Ariel Hukporti und Radii Caisin exzellent performen. Kurzum: Spaß und Freude am und mit dem orangenen Leder regieren die Barockstadt.

Um die ohnehin bereits exzellente Stimmung weiter zu verbessern, haben sich die Ludwigsburger nun die Einstellung eines Klub-Rekords zum Ziel gesetzt. Denn die Serie von sieben gewonnen Spielen in der easyCredit BBL (aufgestellt in der Saison 2018/2019) wankt. Sollten die Schwaben am Sonntag Braunschweig bezwingen, wäre die Bestleistung eingestellt.

Besser als der neunte Tabellenplatz

Gleichwohl ist der Gegner dabei keinesfalls Laufkundschaft und eines von nur zwei Teams, welches die Ludwigsburger im Saisonverlauf bezwingen konnte. Da die Basketball Löwen zudem ihre letzten drei Partien gegen die MHP RIESEN, zuletzt das Achtelfinale im MagentaSport BBL Pokal Ende September, gewannen, sind die Patrick-Schützlinge gewarnt. Seit dem Saisonstart und dem knappen 90:87-Erfolg in Ludwigsburg etablierten sich die Niedersachsen wie erwartet als einer der Playoff-Anwärter. Wären die vermeidbaren Niederlagen in Bayreuth (89:95) und vor allem Vechta (103:106), als Braunschweig eine 27-Punkte-Führung verspielte, zuletzt nicht gewesen, wäre das Team von Headcoach Pete Strobl ein gutes Stück besser platziert als auf dem momentanen neunten Rang. Doch auch mit der aktuellen 4:3-Bilanz sind Scott Eatherton (16.9 PpS, 10.1 RpS), Thomas Klepeisz (11.4), Karim Jallow (12.1), Kostja Mushidi (13.8) und Co. keinesfalls zu unterschätzen. Das Team ist exzellent zusammengestellt, bestens eingespielt und wird mit vollem Fokus nach Schwaben reisen, um die kleine Niederlagenserie schnellstmöglich zu beenden.

Die Ludwigsburger möchten ihrerseits ihre Erfolgssträhne verlängern und gleichzeitig die Sieglosserie gegen Braunschweig beschließen. Mit einer Vielzahl an Fans, der eigenen Heimstärke und der Kontrolle des Rebounds – Braunschweig ist das beste, Ludwigsburg das zweitbeste Rebound-Team der easyCredit BBL – soll am ersten Advent die „Hütte brennen“ und der neunte Saisonsieg gefeiert werden.

Freuen können sich alle Schwaben dabei mit den „kleinen RIESEN“ der Familie: Denn anlässlich des Familienspieltags und der Gründung des Kids Klubs wird es am Sonntag zahlreiche (Kinder-)Aktionen neben und auf dem Spielfeld der MHPArena geben. Was genau die New York City Dance School, easyCredit, BÜRGER, Better Taste, die Ravensburger Kinderwelt Kornwestheim und der Klub selbst für das Wochenende geplant haben, wird es im Verlauf des Freitags en détail auf der Website zu lesen geben.

Zahlenspiele zum 10. Spieltag

6.253 – Tage liegt das erste Duell beider Teams zurück. Am 19.10.2002 unterlagen die Ludwigsburger TXU Energie Braunschweig 78:99. Zum Topscorer der Niedersachsen avancierte der Schwede Joakim Blom (28 Punkte), für die EnBW Ludwigsburg markierte Bogdan Popescu die meisten Zähler (19).   

13 – Jahre ist es her, dass die MHP RIESEN Ludwigsburg zuletzt nach dem 10. Spieltag auf Tabellenplatz zwei standen.  

11 – von 36 Spielen zwischen Ludwigsburg und Brauschweig wurden mit einer Differenz von weniger als vier Punkten entschieden. Gleiches gilt für die Gesamtstatistik, in welcher die Schwaben durchschnittlich 81.1 Punkte markierten und damit ebenfalls leicht besser als Braunschweig (79.1) sind.

3 – Spiele in Serie sind die MHP RIESEN gegen Braunschweig bereits sieglos. Neben der Pokal-Niederlage Ende September verloren die Schwaben auch in der vergangenen Spielzeit beide Liga-Partien.

Infos

MHP RIESEN Ludwigsburg vs. Basketball Löwen Brauschweig

Sonntag, 01.12.2019, Tip-Off 15:00 Uhr

MHPArena, Schwieberdinger Str. 30, 71636 Ludwigsburg

Online-Ticket-Shop / live auf MagentaSport / live Sport1

Back